Kirche und Schule. Nr. 150
Kirche und Schule. Nr. 150 – Juni 2009 –
36. Jahrgang: Lernen.
Selbsttätig – aber gemeinsam

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!
die Rede vom "Haus des Lernens" oder vom "Unterricht als Kerngeschäft der Schule" ist in der aktuellen pädagogischen Diskussion weit verbreitet. Doch wie vollzieht sich Lernen, welche Rolle spielen dabei die Schüler, welche die Lehrer? Eines ist klar: Lernen muss jeder einzelne selber; es ist seine Aktivität, bei der er durch niemanden vertretbar ist. Andererseits heben insbesondere katholische Schulen hervor, dass Lehren und Lernen nur als Beziehungsgeschehen adäquat verstanden und gestaltet werden können.

Der Blick auf das Potential, das die Schüler zum Gelingen des Unterrichts beitragen können, ist ein Akzent, der die Beiträge unter der Rubrik "Schwerpunkt" verbindet. Wie das praktisch aussehen kann und dass dabei die Lehrenden nach wie vor Verantwortung für die Lernprozesse ihrer Schüler übernehmen, verdeutlichen unter der Rubrik "Beispiel" vier Beiträge aus unterschiedlichen Schulformen. Sicher gibt es an anderen Schulen ähnliche Ansätze, die Mut machen, diese Perspektive zu verfolgen.

Was in Lehreraus- und -fortbildung geschehen muss, damit Lehrende die Lernprozesse ihrer Schüler noch gezielter unterstützen können, reflektiert der Beitrag unter der Rubrik "Hauptabteilung".

Aus der Abteilung Schulseelsorge gibt es diesmal einen Lesehinweis. Das besprochene "Handbuch Schulseelsorge" macht deutlich, dass Schulpastoral einen Beitrag zur humanen Gestaltung von Lehren und Lernen leistet.

Unter "sehenswert" finden Sie wie gewohnt Hinweise auf neu eingestellte Medien. Passend zum Thema dieses Heftes können Sie in der Mediothek interessante Filme zum Themenbereich Schule und Lernen ausleihen. Im Vorgriff auf das Thema unseres nächsten Heftes weist Otmar Schöffler bereits jetzt auf Unterrichtsmaterialien und Downloads zum Darwin-Jahr hin.

Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute Zeit und erholsame Sommerferien.

Dr. William Middendorf
Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung

Dr. Stephan Chmielus
Verantwortlicher Redakteur

Schwerpunkt

  • … wenn es "klick" macht
    Was sich Schülerinnen und Schüler über guten Unterricht sagen
  • Individuelle Förderung durch selbstgesteuertes Lernen

Hauptabteilung

  • Stellenausschreibungen
  • Der schulische Auftrag der individuellen Förderung als Anfrage an die Diagnosekompetenz

Beispiel

  • Bildungsprozesse an einem Berufskolleg
    Schüleraktivierendes Lehren und selbstständiges Lernen an der Hildegardisschule Münster
  • Selbstständigkeit wagen!
    Wie man in einem nicht geplanten Projekt lernen kann
  • "Einstimmiger Beschluss: Wir fordern Mehrstimmigkeit"
    Harmonielehre vermitteln durch Stationenlernen
  • Familienklassen
    Ein pädagogisches Konzept zur Stärkung der sozialen Kompetenz an einer Förderschule

Lesenswert

  • Schulseelsorge – Ein Handbuch

Sehenswert

  • Schul-Filme
  • Neue Medien
    Finderlohn
    Arnold Janssen
    Komm, wir träumen!
    Die Jüdin – Edith Stein
  • Materialdokumentation
    Evolution und Schöpfung

Bezug über:
Bischöfliches Generalvikariat Münster
Hauptabteilung Schule und Erziehung
48135 Münster
Telefon: 0251 495-0 (Zentrale), Durchwahl 495-417
Internet: www.bistummuenster.de
Redaktion: Dr. Stephan Chmielus
E-Mail: kluck@bistum-muenster.de

Die Ausgabe 150 der Kirche und Schule zum Download...  

Text: Dr. Stephan Chmielus
E-Mail: kluck@bistum-muenster.de

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen