Kirche und Schule
Kirche und Schule. Nr. 156 – Dezember 2010 –
37. Jahrgang: Gefunden?
Glaubenskommunikation in Theorie und Praxis

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!
Erinnert Sie unser Titelbild an die Bistumsschulwoche? Mit der Aufforderung "Finden!" hatten wir dafür geworben. Mit der Frage "Gefunden?" blicken wir nun zurück. Glaubenskommunikation in Theorie und Praxis bleibt für Religionslehrer/innen und alle, die an katholischen Schulen tätig sind, eine Herausforderung. Die aktuelle Ausgabe von Kirche und Schule soll Ihnen wenigstens einen Teil der Vorträge und Arbeitskreise zugänglich machen.

Professor Höhns differenzierte Analyse des spannungsreichen Verhältnisses von moderner Gesellschaft und Religion bildete gleichzeitig Ausgangspunkt und Rahmen der Bistumsschulwoche, von deren Struktur und Ablauf Sie sich mit Hilfe der Doppelseiten in der Mitte des Heftes ein Bild machen können. Unter der Rubrik Beispiel folgen Beiträge aus vier Arbeitskreisen, die stellvertretend für die Tagesthemen "vermissen", "aufbegehren", "übersetzen" und "vernetzen" stehen. Für den Fall, dass Sie neugierig geworden sind und sie nicht bereits bestellt haben, gibt es unter der Rubrik Hauptabteilung einen Hinweis auf die DVD zur Bistumsschulwoche.

Ebenfalls unter der Rubrik Hauptabteilung finden Sie einen Beitrag über Qualitätsanalyse und Unterrichtsentwicklung; nicht zuletzt mit Blick darauf, dass die Qualitätsanalyse im nächsten Jahr auch an katholischen Schulen in Nordrhein-Westfalen beginnt, ein äußerst aktuelles Thema.

Welche Konsequenzen Professor Höhn aus der eigenen Zeit- und Gesellschaftsdiagnose für die Theologie zieht, wird in der Besprechung seines Buches "der fremde Gott" unter der Rubrik Lesenswert deutlich. Außerdem wird der sechste Band der Reihe "SinnVollSinn" besprochen, die damit sämtliche Themenbereiche des Grundlagenplans für den katholischen Religionsunterricht an Berufsschulen abdeckt.

Unter der Rubrik Sehenswert fehlen in dieser Ausgabe die gewohnten Hinweise auf neue Medien. Statt dessen finden Sie eine Würdigung ihres bisherigen Urhebers. Wir wünschen Otmar Schöffler für den Ruhestand alles Gute.

Von der religiösen Suchbewegung des Pilgerns schreibt Hans-Joachim Höhn am Ende seines Beitrags: Es "öffnet einen Zugang zur Anwesenheit dessen, das eine Spur durch die Sinne des Menschen zieht. Es ist dasjenige, das uns nicht in den Kopf will, sondern ins Herz trifft." Wir wünschen Ihnen, besonders für die nächsten Tage und Wochen, dass Sie etwas von dieser Spur finden.

Dr. William Middendorf
Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung

Dr. Stephan Chmielus
Verantwortlicher Redakteur

Schwerpunkt

  • Bestritten und vermisst
    Religion in postsäkularer Kultur

Hauptabteilung

  • Qualitätsanalyse und Unterrichtsentwicklung an (katholischen) Schulen
  • Stellenausschreibung
  • DVD zur Bistumsschulwoche
  • Einführung in den neuen Kernlehrplan (Vorankündigung)
  • Grundgebete-Flyer

Beispiel

  • Finden! Glaubenskommunikation auf Höhe der Zeit
    Einführung in die Struktur der Bistumsschulwoche
  • Mahlzeit! – Mahl-Zeit!
    Essen und Trinken in der Schule: Religiöse Aspekte eines Themas, das in aller Munde ist
  • Wir können nicht alles, das aber gut
    Einblicke in die kirchliche Jugendarbeit im Bistum Münster
  • Bibliolog
    Kommunikative Auslegung der Bibel in Schule und Gemeinde
  • Lernen und unterrichten nach dem Daltonplan

Lesenswert

  • Der fremde Gott
  • SinnVollSinn Band 6

Sehenswert

  • Verabschiedung von Otmar Schöffler nach fast 37jähriger Leitung der Mediothek

Bezug über:
Bischöfliches Generalvikariat Münster
Hauptabteilung Schule und Erziehung
48135 Münster
Telefon: 0251 495-0 (Zentrale), Durchwahl 495-417
Internet: www.bistummuenster.de
Redaktion: Dr. Stephan Chmielus
E-Mail: kluck@bistum-muenster.de

Text: Dr. Stephan Chmielus
Foto: kaz68@photocase
E-Mail: kluck@bistum-muenster.de

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen