Unsere Seelsorge: Welt – Weite - Gemeinde
Unsere Seelsorge:  Welt – Weite - Gemeinde

Wer über den Kirchturm hinausschaut und es mit der weltweiten Kirche zu tun bekommt, wird in seinem Kopf und in seinem Herzen bewegt. Niemand kommt von seinen Besuchen in anderen Ortskirchen in Europa oder anderen Kontinenten unberührt und unverändert zurück. Davon gibt die aktuelle Ausgabe von Unsere Seelsorge Zeugnis.

Die Beiträge stoßen den Austausch über die Frage an, wie die Zukunft als Volk Gottes gestaltet werden kann. Die Autoren berichten von ihren Erfahrungen aus anderen Ortskirchen, die charismenorientiert die Gaben aller Christinnen und Christen in den Blick nehmen und sie entfalten helfen. Sie erzählen von dem Interesse am Leben der Menschen und deren Fähigkeit, aus diesem Leben die heilige Schrift und aus der Schrift das Leben zu deuten. Sie erläutern die Voraussetzungen, die gegeben sein müssen, um Gemeinde bilden zu können. Auch sprechen sie über die Bedeutung symmetrischer Beziehungen für die Gemeindebildung und über die Berücksichtigung der sozialräumlichen Voraussetzungen. Immer wieder wird der Stellenwert der Freiwilligen und Ehrenamtlichen für das Leben der Gemeinden in der Weltkirche sichtbar.

Gottes Stärke zeigt sich nicht in der Uniformität seiner Kirche, sondern in seiner Kraft, die kirchliche Vielfalt zu einen. Seine Stärke ist es, den konkreten Menschen zu lieben und dessen Lebensraum zu umarmen. Der Blick auf die Kirche in anderen Ländern und Kontinenten kann uns inspirieren und den Rücken stärken. So steht es auch in dem Grundsatzpapier „Die Sendung der Kirche im Bistum Münster, das der Diözesanrat Mitte September 2011 verabschiedet hat.

Die komplette Ausgabe Unsere Seelsorge vom November 2011 gibt es hier als Download.

Downloads

Bezug: Bischöfliches Generalvikariat, Materialdienst,
Telefon: 0251 495-541,
E-Mail: materialdienst@bistum-muenster.de

Text: Georg Garz, Hauptabteilung Seelsorge
Foto: photocase
E-Mail: seelsorge@bistum-muenster.de