Freiwilligendienst im Ausland

Ein Freiwilligendienst im Ausland bietet jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren die Möglichkeit, sich vor dem Einstieg in eine nächste (Ausbildungs-)Etappe in einem anderen Kulturkreis sozial zu engagieren. Dieser weltkirchliche Freiwilligendienst ist ein kleines Puzzleteil, um an einer Welt in Frieden und Gerechtigkeit mitzuarbeiten. Dabei geschieht Veränderung nicht nur im Projekt, sondern vor allem durch Begegnung, neue Erfahrungen und unbekannte Perspektiven auf der "anderen Seite der Welt". » weiter

 
Projektstellen

Die Einsatzstellen befinden sich derzeit ausschließlich in Lateinamerika (Dominikanische Republik, Mexiko) und Afrika (Ruanda, Tansania, Namibia, Ghana, Uganda). Bereits bei der Einrichtung von Projektstellen wird mit Kooperationspartnern (Pfarrgemeinden, Schulen, Verbänden und Vereinen) zusammen gearbeitet, die im Bistum beheimatet sind und deren bereits bestehende Partnerschaftsbeziehungen die Grundlage dafür sind, einen Freiwilligendienst aufzubauen. Somit nehmen alle Freiwilligen als "Botschafter des Bistums Münster" auch ein Stück des Partnerschaftsgedankens mit auf die Reise. » weiter

 
Service- und Begleitsystem

Damit die Freiwilligen für ein Jahr im Ausland möglichst gut vorbereitet sind, nehmen sie an einem gründlichen Vor- und Nachbereitungsseminar (pädagogische Begleitung) teil: Vorbereitungsseminare (insgesamt 15 Tage), Zwischenseminar (möglichst im Projektland) und Rückkehrseminar (fünf Tage). Die Teilnahme an den Seminaren ist verpflichtend. » weiter

 
Weltkirche

Voraussetzung für eine Bewerbung ist in allen Projektstellen eine gesunde physische und psychische Stabilität, die es erlaubt, sich auf einfache Lebensverhältnisse einzulassen, ebenso wie auf klimatische Verhältnisse, die anders als in Deutschland sind. Darüber hinaus wird die Bereitschaft erwartet, sich auf interkulturelle Lernprozesse einzulassen und diese in unterschiedlichen pädagogischen Begleitmaßnahmen
zu reflektieren. » weiter

 
Finanzen

Das Bistum Münster übernimmt für den Zeitraum des Dienstes – unterstützt von dem Förderprogramm "weltwärts" des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) - die Kosten für folgende Leistungen: » weiter

 

Handelt es sich bei diesem Freiwilligendienst um ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)? Wann erfolgt die Ausreise in die Projekte? Kostet der Dienst etwas? Kann man für die Projekte spenden? Wie ist das mit der Verständigung? Antworten auf diese und andere Fragen: » weiter

 

Auch verschiedene Ordensgemeinschaften, pax Christi sowie andere Trägerorganisationen bieten Möglichkeiten, in aller Welt einen Freiwilligendienst im Ausland zu absolvieren. » weiter

 
Referat Freiwilligendienste im Ausland
Kontakt zum Referat Freiwilligendienste im Ausland

Referenten
Sebastian Aperdannier
Telefon: 0251 495-397

Joana Reppenhorst
Telefon: 0251 495-6365

Verwaltung / Sachbearbeitung
Beate Petsch
Telefon: 0251 495-325

Sekretariat
Jutta Meinert
Telefon: 0251 495-399
Telefax: 0251 495-366

Hausanschrift
Bischöfliches Generalvikariat
Fachstelle Weltkirche
Referat Freiwilligendienste im Ausland
Rosenstraße 16
48143 Münster
E-Mail: weltkirche@bistum-muenster.de

Text: Joana Reppenhorst, Referat Freiwilligendienste im Ausland
Foto: Joana Reppenhorst
E-Mail: weltkirche@bistum-muenster.de