Ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche
Ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche

Katholische Kinder- und Jugendarbeit bietet Kindern und Jugendlichen Räume, in denen sie ihre Persönlichkeit entwickeln und ihre Fähigkeiten und Begabungen entfalten können. In diesen Räumen müssen sich Kinder und Jugendliche respektiert und sicher fühlen. Kirchliche Kinder- und Jugendarbeit tut daher alles, um die ihr anvertrauten Kinder- und Jugendlichen vor körperlichem und seelischem Schaden, vor Missbrauch und (sexueller) Gewalt zu schützen.

Präventionsarbeit gilt als ein Grundprinzip jugendpastoralen Handelns. Sie ist integrativer Bestandteil und Querschnittsaufgabe der alltäglichen Arbeit. Neben der Präventionsarbeit ist es unverzichtbar, offensiv gegen diskriminierendes, gewalttätiges und sexistisches Verhalten zu agieren. Alle Mitarbeiter/innen sind aufgefordert, selbst achtsam und verantwortungsbewusst mit Nähe und Distanz umzugehen, Grenzverletzungen zu unterbinden und bei Anzeichen oder Verdachtsmomenten für eine Gefährdung des Kindeswohls Kontakt mit Vertrauenspersonen, Fachstellen und Verantwortlichen des Trägers aufzunehmen.

Es geht darum, Kinder und Jugendliche und die Verantwortlichen der Jugendarbeit zu sensibilisieren, zu qualifizieren und zu stärken, um präventiv gegen übergriffiges Verhalten aktiv werden zu können.

Link


Text: Michael Seppendorf,
Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene
E-Mail: seppendorf@bistum-muenster.de
Foto: Logo Prävention im Bistum Münster

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen