Direktorium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:» weiter

 

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters:

Direktorium für den 10.08.2012

10 Fr HL. LAURENTIUS, Diakon, Märtyrer in Rom

F
Off vom F, Te Deum

R
  M vom F, Gl, Prf Mt, feierlicher Schlusssegen (MB II 560)
L: 2 Kor 9,6-10
Ev: Joh 12,24-26


1975 Hellmann, Bernhard, Pfarrrektor i.R. von Uedem-Uedemerbruch Hl. Familie, Pfr h.c., * 20.02.1893 in Olfen, W 18.12.1920
1980 Hegemann, Karl, Pfr i.e.R. von Dülmen Hl. Kreuz, * 29.02.1920 in Gladbeck, W 07.11.1948
1981 Rowald, Paul, Studiendirektor i.R. in Coesfeld, * 24.09.1913 in Ostbevern, W 18.12.1937
1983 Große Kleimann, Hubert, Pfr in Südlohn-Oeding St. Jakobus, Dechant, * 09.04.1912 in Nordwalde, W 17.07.1938
1987 Scheulen, Franz, Priester des Bistums Essen, Pfr i.R. in Bad Aibling, * 05.12.1908 in Gelsenkirchen-Horst, W 23.12.1933
2002 Bleker, Josef, Priester des Bistums Manaos/Brasilien, Rektor i.R. in Heiden St. Georg, * 13.02.1913 in Borken, W 09.01.1939
2004 Spiller, Helmut, em. Pfr von Marl-Polsum St. Bartholomäus, * 27.09.1933 in Zülz/Schlesien, W 06.01.1967
2009 Pietron, Georg, Krankenhauspfarrer am St.-Marien-Hospital in Lünen, Diözesanseelsorger für Vertriebene, Flüchtlinge und Spätaussiedler im Bistum Münster, em. Pfr in Lünen St. Marien, * 20.08.1934 in Falkendorf/Schlesien, W 01.02.1959

 

Abkürzungsverzeichnis Direktorium Münster
Allgemein:
  • AEM = Allgemeine Einführung in das Röm. Messbuch
  • AEL = Pastorale Einführung in das Messlektionar 1981
  • ES = Allgemeine Einführung in das Stundenbuch
  • Ap = Apostel
  • APs = Antwortpsalm (Vorschläge)
  • ARK = Allgemeiner Römischer Kalender
  • AuswL = Auswahllesung
  • Bi = Bischof
  • CIC = Codex juris canonici 1983
  • Com = Commune
  • Cr = Credo
  • DK = Diözesankalender Münster
  • DW = Diakonweihe
  • eig = eigener, eigene(s)
  • Ev = Evangelium
  • Ez = Erzieher
  • Gb = Glaubensbote
  • Gk = Gründer von Kirchen
  • Gl = Gloria
  • GL = Gotteslob
  • Hg = Hochgebet(e)
  • Hl = Heilige(r)
  • Ht = Hirten der Kirche
  • Jf = Jungfrau
  • K= Kantorenbuch zum Gotteslob
  • KA = Kirchl. Amtsblatt Münster
  • KJ = Kirchenjahr
  • Kl = Kirchenlehrer
  • Kp = Komplet
  • Kpl = Kaplan
  • L = Lesung
  • Ld = Laudes
  • LE = Lehrer und Erzieher
  • LH = Liturgia Horarum
  • LK = Liturgiekonstitution
  • M = Messfeier
  • MB = Messbuch (1975, 2. Aufl. 1988)
  • MMB = Messbuch. Sammlung von Marienmessen (1990)
  • Mt = Märtyrer
  • Nl = Heilige der Nächstenliebe
  • Off = Officium (Stundengebet)
  • Or = Ordensleute
  • Pfr = Pfarrer
  • Pp = Papst
  • Pr = Priester
  • Prf = Präfation
  • Ps = Psalm(en)
  • RK = Religionskalender
  • Sel = Selige(r)
  • Ss = Seelsorger
  • StG = Die Feier des Stundengebetes
  • V = Vesper
  • vol = Band
  • Wt = Witwe(r)
  • † = Applikationspflicht; gebotener Feiertag
Liturgischer Rang:
  • H = Hochfest
  • F = Fest
  • G = gebotener Gedenktag
  • g = nicht gebotener Gedenktag
Liturgische Farben:
  • GR (gr) = Grün
  • R (r) = Rot
  • SCH (sch) = Schwarz
  • V (v) = Violett
  • W (w) = weiß