Pfarrer em.
Albert Schürmann verstorben

Am Samstag, dem 1. Juli 2017, verstarb Pfarrer em. Albert Schürmann.

Der Verstorbene wurde am 8. Februar 1938 in Münster geboren. Die Priesterweihe empfing er am 25. Januar 1966 in Münster. Zunächst war er als Kaplan in Lünen St. Marien und im Jahre 1970 wurde er Kaplan in Duisburg (Rheinhausen) St. Marien. Zum Schulpfarrer an der Fürstenbergschule in Recke und Subsidiar an St. Dionysius wurde er 1974 ernannt. 1975 wurde er zum Kaplan in Recklinghausen St. Antonius und 1979 zum Pfarrer in Münster (Wolbeck) St. Nikolaus ernannt. 1990 übernahm er die Aufgabe als Pfarrer in Ennigerloh (Enniger) St. Mauritius.
Seit seiner Emeritierung im Jahre 1998 lebte er in Münster St. Mauritz.

Das Requiem feiern wir am Montag, dem 10. Juli um 14.30 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche in Emsdetten, Karlstr. 29. Im Anschluss erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof am Hemberger Damm.

Das Gedenkamt in Münster (Wolbeck) feiern wir am Donnerstag, dem 6. Juli um 19.00 Uhr in der Kirche St. Nikolaus, Herrenstr. 15.

Das Gedenkamt in Enniger feiern wir am Hochfest Mariä Himmelfahrt, am Dienstag, dem 15. August um 19.00 Uhr in der Kirche St. Mauritius, Kirchplatz 1.

Text: Lisa Kleene, Hauptabteilung Seelsorge-Personal
E-Mail: kleene-l@bistum-muenster.de

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen