Pfarrer em. Jacobus Kuijpers verstorben

Am Sonntag, dem 23. Juli 2017, verstarb Pfarrer em. Jacobus Kuijpers. 
Der Verstorbene wurde am 30. Juli 1931 in Eindhoven/Niederlande geboren. Die Priesterweihe empfing er am 15. Juni 1957 in `s-Hertogenbosch/Niederlande.

Zunächst war er als Kaplan in Helvoirt und im Jahre 1961 dann als Kaplan in Bladel eingesetzt. Im Jahre 1965 wechselte er dann als Kaplan nach Druten. 1971 wurde er zum Pastor in Afferden/GLD ernannt und 1984 übernahm er die Aufgabe des Pastors in Horssen. 1986 kam er in das Bistum Münster und wurde zum Pfarrverwalter in Kleve-Reichswalde Herz Jesu ernannt. Zum Vicarius Cooperator m. d. T. Pfarrer in Kranenburg St. Peter und Paul und im Pfarrverband Kranenburg wurde er 1995 ernannt. Seit seiner Emeritierung im Jahre 2006 lebte und wirkte er weiterhin in der Seelsorgeeinheit St. Peter und Paul, Kranenburg, St. Bonifatius, Niel, St. Johannes Baptist, Wyler, St. Martin, Zyfflich und in der Nachbarpfarrei St. Antonius-Abbas, Nütterden.

Text: Lisa Kleene, Hauptabteilung Seelsorge-Personal
E-Mail: kleene-l@bistum-muenster.de

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen