Pfarrer em. Johannes
Lammers verstorben

Am Samstag, den 30. September 2017, verstarb Pfarrer em. Johannes Lammers. Der Verstorbene wurde am 27. März 1930 in Rheine geboren. Die Priesterweihe empfing er am 16. März 1957 in Münster.

Zunächst übernahm er seine erste Kaplanstelle in Dülmen Heilig Kreuz. Im Jahre 1962 wurde er Hauptamtlicher Religionslehrer an der Berufsschule in Herten und zugleich zum Subsidiar in Herten St. Antonius ernannt. 1964 erfolgte die Ernennung zum Subsidiar in Herten St. Barbara. Im Jahre 1967 erhielt er die Ernennung zum Religionslehrer m. d. T. Rektor. Die Ernennung zum Pfarrer in Ibbenbüren St. Mauritius erfolgte 1968. Zum Leiter des Pfarrverbandes Ibbenbüren wurde er 1982 berufen. Im Jahre 1993 wurde er Definitor im Dekanat Ibbenbüren. 1996 erfolgte die Ernennung zum Vicarius Cooperator m. d. T. Pfarrer für das Dekanat Ibbenbüren und Seelsorger im Caritas-Altenheim. Auch nach seiner Emeritierung im Jahr 2005 lebte er weiterhin als Seelsorger in Ibbenbüren. Pfarrer em. Lammers war in all den Jahren seines priesterlichen Dienstes und Wirkens ein beliebter Seelsorger, der für sein pastorales und ökumenisches Engagement sehr geschätzt wurde. Er starb am 30. September 2017 im Alter von 87 Jahren.

Text: Lisa Kleene, Hauptabteilung Seelsorge-Personal
E-Mail: kleene-l@bistum-muenster.de

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen