Pfarrer em. Helmut Grauten verstorben

Am Mittwoch, dem 3. Januar 2018, verstarb Pfarrer em. Helmut Grauten. Der Verstorbene wurde am 31. Dezember 1943 in Kleve geboren. Die Priesterweihe empfing er am 13. Februar 1971 in Münster.

Anschließend wurde er 1971 zum Kaplan in Bocholt St. Georg, 1975 in Duisburg (Walsum) St. Josef und 1979 in Rheine St. Elisabeth ernannt. Im Jahre 1985 ging er nach Alpen und übernahm dort die Pfarrstelle St. Ulrich. Ein Jahr darauf wurde er zusätzlich zum Pfarrverwalter in Alpen (Bönninghardt) St. Vinzenz und Alpen (Veen) St. Nikolaus ernannt. Im Jahr 1987 wurde er Leiter des Pfarrverbandes Alpen.

Im darauffolgenden Jahr wurde er zum Dechanten im Dekanat Xanten ernannt. 2001 wurde er zum Pfarrer in Alpen St. Ulrich und zum Pfarrverwalter in St. Vinzenz und St. Nikolaus in der Seelsorgeeinheit Alpen, Alpen (Bönninghardt) und Alpen (Veen) ernannt. Ein Jahr darauf wurde er leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit. Seit 2011 lebte er als Emeritus in der Seelsorgeeinheit Alpen St. Ulrich, Alpen (Bönninghardt) St. Nikolaus und Alpen (Veen) St. Vinzenz. Als Priester und Seelsorger hat er Zeugnis gegeben von der Menschenfreundlichkeit Gottes und sich so eine hohe Wertschätzung und große Verbundenheit der Menschen erworben. Er starb am 3. Januar 2018 im Alter von 74 Jahren.

Das Requiem für den Verstorbenen ist am Mittwoch, dem 10. Januar 2018 um 10:00 Uhr in Alpen St. Ulrich (Bergstr. 1, 46519 Alpen). Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof von St. Ulrich.
Das Totengebet ist am Vorabend der Beisetzung, Dienstag, dem 9. Januar 2018 um 19:00 Uhr in Alpen St. Ulrich.

Text: Lisa Kleene, Hauptabteilung Seelsorge-Personal
E-Mail: kleene-l@bistum-muenster.de

 

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen