Pfarrer i. R. Heinrich Böcker verstorben

Am Freitag, den 29. Dezember 2017, verstarb Pfarrer i. R. Heinrich Böcker. Der Verstorbene wurde am 11. Oktober 1929 in Königsberg/Ostpreußen geboren. Die Priesterweihe empfing er am 25. Januar 1964 in Münster.

Im Anschluss an seine Priesterweihe wurde er 1964 zum Kaplan in Ochtrup St. Marien, 1965 in Bocholt St. Georg und 1969 in Mettingen St. Agatha ernannt. Im Jahre 1975 ging er nach Bocholt und übernahm dort die Pfarrstelle St. Norbert. 1982 wurde er zum Leiter des Pfarrverbandes Bocholt-West ernannt. Im Jahre 1989 wechselte er nach Lünen und übernahm dort die Pfarrstelle St. Ludger. 1997 ging er als Pfarrer Emeritus nach Telgte St. Clemens. Seit 2003 lebte er als Pfarrer in Ruhe in Kaiserslautern.
Als Priester und Seelsorger hat er Zeugnis gegeben von der Menschenfreundlichkeit Gottes und sich so eine hohe Wertschätzung und große Verbundenheit der Menschen erworben. Er starb am 29. Dezember 2017 im Alter von 88 Jahren.

Die Beisetzung erfolgt am Mittwoch, den 10. Januar 2018 um 13:00 Uhr auf dem Friedhof Kaiserslautern-Morlautern, Am Obergarten, 67659 Kaiserslautern. Im Anschluss daran findet das Requiem in der Kath. Kirche St. Bartholomäus, Am Höfchen 4c in 67659 Kaiserslautern-Morlautern statt.

Text: Lisa Kleene, Hauptabteilung Seelsorge-Personal
E-Mail: kleene-l@bistum-muenster.de

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen