Dossier zur Kirchenfinanzierung
Dossier zur Kirchenfinanzierung (10)

Wer darf Kirchensteuer erheben?

Das Recht, von den Mitgliedern Kirchensteuer zu erheben, ist kein Sonderrecht der katholischen Kirche. Das Grundgesetz bestimmt, dass sämtliche Religionsgemeinschaften dieses Steuererhebungsrecht besitzen, sofern sie als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt sind. Bislang machen folgende Religionsgemeinschaften von diesem Recht Gebrauch:

  • die (Erz-)Bistümer der Römisch-Katholischen Kirche
  • die Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • die jüdischen Gemeinden
  • das Katholische Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland
  • die Freireligiösen Gemeinden
  • die Unitarische Religionsgemeinschaft Freie Protestanten.

 

 

Text: DBK, Martin Wißmann
E-Mail: pressestelle@bistum-muenster.de
Foto: www.hall-tirol.at