Kooperative Seelsorgliche Begleitung
Kooperative Seelsorgliche Begleitung

Im Bistum Münster wurden in den letzten Jahren Ausbildungsmodelle für neben- und ehrenamtliche Seelsorgliche Begleiter in Einrichtungen der Behinderten- und Altenhilfe sowie in Krankenhäusern erprobt. Inzwischen gibt es bereits mehr als siebzig Absolventinnen und Absolventen. Die Kursmodelle sind in ein Konzept zur Kooperativen Seelsorglichen Begleitung eingebunden, mit dem gemeinsamen Ziel, ein gelingendes Zusammenspiel von hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiten mit qualifizierten und kirchlich beauftragen Ehrenamtlichen und teilfreigestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Einrichtungen zu fördern. Gleichzeitig ermöglichen die Modelle, Brücken zwischen den Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens und den jeweiligen Pfarreien aufzubauen. Die Einrichtungen mit Seelsorglichen Begleitern werden auch innerhalb der Pfarreien deutlicher als kirchliche Orte wahrgenommen.

Zu den Aus- und Fortbildungskosten im Kontext der "Kooperativen Seelsorglichen Begleitung gelten die folgenden zwischen der Hauptabteilung Seelsorge und dem Caritasverband für die Diözese Münster im Frühjahr 2015 abgestimmten Regelungen:

  1. Bei allen Kursen zur Seelsorglichen Begleitung, ob für Ehrenamtliche oder für Teilfreigestellte, wird von den Teilnehmer/innen keine Teilnahmegebühr erhoben.
  2. Die Kosten der Ausbildungskurse für Teilfreigestellte Seelsorgliche Begleiter/innen werden vollständig von der Hauptabteilung Seelsorge (HA 200), Abteilung Allgemeine Seelsorge (210) übernommen, da bei diesen Kursen die Einsatzeinrichtungen die Kosten der Freistellung der Seelsorglichen Begleiter/innen für Ausbildung und Tätigkeit tragen.
  3. Bei Ausbildungskursen für Ehrenamtliche Seelsorgliche Begleiter/innen wird den Einsatzeinrichtungen ein Betrag von 150 € je Teilnehmer/in je Kursabschnitt in Rechnung gestellt. Da die Kurse für Ehrenamtliche in der Regel vier Kursabschnitte enthalten, entstehen den Einrichtungen pro Kurs Kosten in Höhe von insgesamt 600 € je Teilnehmer/in. Die darüber hinausgehenden Kosten werden von der HA 200 getragen. 
  4. Falls Teilnehmer/innen an Ausbildungskursen für Ehrenamtliche während der Ausbildung ausscheiden, trägt die Einsatzeinrichtung je bereits absolviertem Kursabschnitt 150 €. Die durch den Ausstieg erhöhten Gesamtkosten werden von der HA 200 getragen.
  5. Das Fortbildungsangebot für Seelsorgliche Begleiter/innen soll ausgebaut werden. Die eigenen Angebote der HA 200 sollen Seelsorglichen Begleiter/innen für bis zu drei Fortbildungstage pro Jahr kostenlos angeboten werden. Bei ausgewählten und auf der Internetseite www.bistum-muenster.de/seelsorgliche-begleitung - (Menüpunkt:  Fortbildungen…) veröffentlichten Angeboten externer Einrichtungen (zurzeit Wasserburg Rindern, LVHS Freckenhorst und Kolping Bildungsstätte Coesfeld) können aktiven Seelsorglichen Begleiter/innen bis zu 40 € pro Tag für drei Fortbildungstage pro Jahr erstattet werden. Die Erstattung erfolgt nicht direkt an die Seelsorglichen Begleiter. Die Bildungsanbieter stellen den Einsatzeinrichtungen die tatsächlichen Kursgebühren in Rechnung. Die Erstattung erfolgt im oben angegebenen Umfang gegen Vorlage der Rechnung durch die HA 200 an die Einsatzeinrichtungen. Dazu wird es erforderlich sein, dass Ehrenamtliche wie Teilfreigestellte Seelsorgliche Begleiter jeweils vorab einen Fortbildungsantrag an ihre Einsatzeinrichtung stellen.
  6. Sowohl die Teilnahme der Seelsorglichen Begleiter/innen an Fortbildungsangeboten sowie die Entwicklung von Absolventenzahlen und Aus- und Fortbildungskosten müssen nach 2 Jahren überprüft werden, um den Einsatz der personellen und finanziellen Ressourcen in angemessener Weise anpassen zu können.

Downloads

Links

Veranstaltungen und Fortbildungen


Text: Martin Merkens,
Referat Seelsorge für Menschen mit Behinderungen
E-Mail: behindertenseelsorge@bistum-muenster.de
Foto: 189848_original_R_K_by_Carl-Ernst Stahnke / pixelio de

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen