Unsere Seelsorge: Alter hat Zukunft
Unsere Seelsorge: Alter hat Zukunft

Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit dem Thema "Altwerden". Die Beiträge verdeutlichen, wie sich der Blick auf dieses Thema in den letzten Jahren in Kirche und Staat verändert hat. Die Autoren beschreiben, welche Perspektiven und Fragestellungen es heute im Kontext des "Altwerdens" gibt.

Es wird geworben für eine Differenzierung der Seniorenphase, wie sie bereits für das Jugendalter selbstverständlich geworden ist. Insgesamt werben die Beiträge, über die Verantwortung der Senioren für sich und für Andere nachzudenken. Wie jede Seelsorge, so hat auch die Seniorenpastoral den Auftrag, mit den Menschen ihre je eigenen Wirkmöglichkeiten zu entdecken. Solche Räume gibt es für Christinnen und Christen ein Leben lang, weil sie von Gott auch im hohen Alter geschenkt werden. Wie in jeder anderen Lebensphase hängen das Gelingen des Lebens und das Lebensglück im Alter ab von der Fähigkeit, anderen Menschen zu vertrauen, und von der Bereitschaft, Beziehungen zu pflegen und sich in Gemeinschaft einbinden zu lassen.  Die Beiträge halten auch einige Überraschungen bereit. Denn wer kann sich vorstellen, dass mehr 18 bis 29-jährige als über 65-jährige an ein Leben nach dem Tod glauben.

Die komplette Ausgabe Unsere Seelsorge vom Juli 2011 gibt es hier als Download.

Downloads

Bezug: Bischöfliches Generalvikariat, Materialdienst, Telefon: 0251 495-541, E-Mail: materialdienst@bistum-muenster.de


Text: Georg Garz, Hauptabteilung Seelsorge
Foto: photocase
E-Mail: seelsorge@bistum-muenster.de

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen