Vernetzung von Initiativen, Verbänden und Einrichtungen
Vernetzung von Initiativen, Verbänden und Einrichtungen

Zu keiner Zeit in der Geschichte der Menschheit gab es einen so großen Anteil älterer Menschen wie im 21. Jahrhundert. Der Anteil der über 65-jährigen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland liegt aktuell bei 16 Millionen.

Faktisch sind wir längst in einer Gesellschaft des langen Lebens angekommen. Allerdings fehlen Vorbilder und Lebenskonzepte, die den veränderten Lebensbedingungen gerecht werden. Das Alter(n) fordert den Einzelnen heraus. Der rasante demografische Wandel verlangt ein generelles Umdenken:

  • Wie wird sich das Leben aller Generationen verändern, wenn es mehr Ältere als Jüngere gibt?
  • Welche Altersbilder prägen die Vorstellungen vom Alter, welche Kultur des Alter(n)s gilt es zu entwickeln?
  • Was dürfen ältere Menschen von Gesellschaft, Kirche und Gemeinden erwarten, was die Gesellschaft, die Kirche und Gemeinden von den Älteren?
  • Welche Lebens- und Glaubensfragen bewegen Menschen des dritten, vierten und fünften Lebensalters?
  • Welche sozialen Konzepte fördern ein solidarisches Miteinander der Generationen?

Um Rahmenbedingungen für ein gelingendes Altern zu schaffen, sind alle Akteure in der Seniorenarbeit und Seniorenseelsorge gefordert. Vernetzung, Austausch und Kooperation sind notwendig, um die Zukunftsaufgabe einer Gesellschaft des langen Lebens gemeinsam zu schultern.

Einen Austausch mit und Kontakt zu anderen Gruppen, Verbänden, Initiativen ermöglicht dieser Fragebogen .

Veranstaltungen und Fortbildungen


Text: Angelika Giseke, Referat Seniorenseelsorge
E-Mail: senioren@bistum-muenster.de
Foto: pixelio, Hofschlaeger

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen