Referat Tage religiöser Orientierung
Referat Tage religiöser Orientierung

Tage religiöser Orientierung (TrO) sind ein Angebot für Schüler/innen aller Schulformen ab der Jahrgangsstufe 9. Sie finden während der Schulzeit in einem geeigneten Bildungshaus statt und dauern 3-5 Tage. TrO stehen allen Schüler/innen – unabhängig von deren Religions- oder Konfessionszugehörigkeit – offen.

Ziele von TrO

TrO bieten Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit Fragen der eigenen Lebensorientierung und Sinnsuche auseinander zu setzen. Unter anderen Bedingungen als im Unterricht besteht die Möglichkeit eines offenen Nachdenkens über persönliche und religiöse Themen. Selbst- und Sozialkompetenzen können gestärkt werden.

Religiöse Orientierung

Wenn sich die Jugendlichen mit ihren Fragen nach Sinn und Orientierung auseinandersetzen, berühren sie die religiöse Dimension des Lebens. Es ist uns ein Anliegen, dabei auch eine Lebensgestaltung aus dem christlichen Glauben ins Gespräch zu bringen.

Teilnehmer- und Prozessorientierung

Als wesentlich für das Konzept von TrO gilt das Prinzip der Teilnehmerorientierung: Im Mittelpunkt stehen die Fragen und Themen, die sich aus den Lebenssituationen und Lebenserfahrungen der Schüler/innen bzw. aus den Prozessen in der Gruppe ergeben.

Thema und Umsetzung

Die Themen sind nicht vorgeschrieben, sondern werden von den Teilnehmenden zusammen mit den Referent/innen im Kurs herausgearbeitet.

Erfahrungsgemäß sind das vor allem Themen wie:

  • die eigene Identität,
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung,
  • Freundschaft,
  • Liebe und Partnerschaft,
  • die Frage nach dem Sinn des Lebens,
  • der Umgang mit Konflikten,
  • Sucht und Sehnsucht,
  • woran ich glaube und was mich hoffen lässt,
  • Tod und Trauer,
  • Fragen nach der eigenen Zukunft.

Die Umsetzung der Inhalte ist vielgestaltig und ganzheitlich ausgerichtet. Neben unterschiedlichen Gesprächsformen stehen kreatives Gestalten, Methoden der Erlebnis-, Spiel- und Theaterpädagogik sowie Anstöße für Stille und Besinnung.

Die thematische Arbeit umfasst ca. 5-7 Stunden pro Tag und verteilt sich auf eine Morgen-, eine Nachmittags- und eine Abendeinheit.

Referentinnen und Referenten

TrO als eine Form schulpastoraler Arbeit im Bistum Münster werden von haupt- und nebenberuflichen Referent/innen (in der Regel Studierende theologischer und pädagogischer Fachrichtungen) geleitet. Um den Zielen von TrO gerecht zu werden, zeichnen sich diese durch persönliche und fachliche Kompetenzen aus und werden fortlaufend weitergebildet.

Text: Daniel Meyer zu Gellenbeck
E-Mail: meyer-zu-gellenbeck@bistum-muenster.de