Direktorium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:» weiter

 

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters:

Dass unsere Schwestern und Brüder, die den Glauben verloren haben, durch unser Gebet und unser Zeugnis für das Evangelium die barmherzige Nähe des Herrn und die Schönheit des christlichen Lebens wieder entdecken.
Direktorium für den 25.07.2017

25 Di HL. JAKOBUS, Apostel
F
Off vom F, Te Deum
R M vom F, Gl, Prf Ap, feierlicher Schlusssegen
(MB II 558)
L: 2 Kor 4,7–15
APs: Ps 126,1–2b.2c–3.4–5.6 (R: 5; GL 443)
Ev: Mt 20,20–28

1978 Langenbrinck, Bernhard, Pfr i.R. von Münster-Albachten St. Ludgerus, * 04.03.1906 in Borken, W 19.12.1931
1980 Stemmer, Ernst, Pfr in Bottrop-Kirchhellen-Feldhausen St. Marien, * 20.12.1914 in Oberhausen-Osterfeld, W 16.03.1946
1980 Crone, Heinrich, Pfr von Oldenburg-Bümmerstede St. Joseph, * 27.05.1911 in Garrel, W 14.06.1940

2007 Haertl, Rupprecht, em. Pfr von Wesel-Bislich St. Johannes, * 23.09.1924 in Bocholt, W 29.09.1951
2008 Hermes, Franz, Studiendirektor a.D. in Goch-Gaesdonck, * 22.01.1921 in Hörstel-Dreierwalde, W 30.11.1950
2014 Schwartz, Roetger, Pfr von Datteln St. Amandus und Pfarrverwalter in Datteln-Ahsen St. Marien, von 2002-2006 freigestellt für die Seelsorge im Bistum Coroata/ Brasilien, seit 2006 Pfarrer em. in Münster-Roxel St. Pantaleon, * 08.01.1937 in Ochtrup, W 25.01.1964
2016 Przygoda, Herbert, Pfarrrektor in Barßel-Elisabethfehn St. Elisabeth, 1980 Inkardination in das Bistum
Münster und Pfr von Barßel-Elisabethfehn, ab 2006 dort Emeritus, * 07.09.1930 in Hindenburg/ Oberschlesien, W 19.06.1955

 

Abkürzungsverzeichnis Direktorium Münster
Allgemein:
  • AEM = Allgemeine Einführung in das Röm. Messbuch
  • AEL = Pastorale Einführung in das Messlektionar 1981
  • ES = Allgemeine Einführung in das Stundenbuch
  • Ap = Apostel
  • APs = Antwortpsalm (Vorschläge)
  • ARK = Allgemeiner Römischer Kalender
  • AuswL = Auswahllesung
  • Bi = Bischof
  • CIC = Codex juris canonici 1983
  • Com = Commune
  • Cr = Credo
  • DK = Diözesankalender Münster
  • DW = Diakonweihe
  • eig = eigener, eigene(s)
  • Ev = Evangelium
  • Ez = Erzieher
  • Gb = Glaubensbote
  • Gk = Gründer von Kirchen
  • Gl = Gloria
  • GL = Gotteslob
  • Hg = Hochgebet(e)
  • Hl = Heilige(r)
  • Ht = Hirten der Kirche
  • Jf = Jungfrau
  • K= Kantorenbuch zum Gotteslob
  • KA = Kirchl. Amtsblatt Münster
  • KJ = Kirchenjahr
  • Kl = Kirchenlehrer
  • Kp = Komplet
  • Kpl = Kaplan
  • L = Lesung
  • Ld = Laudes
  • LE = Lehrer und Erzieher
  • LH = Liturgia Horarum
  • LK = Liturgiekonstitution
  • M = Messfeier
  • MB = Messbuch (1975, 2. Aufl. 1988)
  • MMB = Messbuch. Sammlung von Marienmessen (1990)
  • Mt = Märtyrer
  • Nl = Heilige der Nächstenliebe
  • Off = Officium (Stundengebet)
  • Or = Ordensleute
  • Pfr = Pfarrer
  • Pp = Papst
  • Pr = Priester
  • Prf = Präfation
  • Ps = Psalm(en)
  • RK = Religionskalender
  • Sel = Selige(r)
  • Ss = Seelsorger
  • StG = Die Feier des Stundengebetes
  • V = Vesper
  • vol = Band
  • Wt = Witwe(r)
  • † = Applikationspflicht; gebotener Feiertag
Liturgischer Rang:
  • H = Hochfest
  • F = Fest
  • G = gebotener Gedenktag
  • g = nicht gebotener Gedenktag
Liturgische Farben:
  • GR (gr) = Grün
  • R (r) = Rot
  • SCH (sch) = Schwarz
  • V (v) = Violett
  • W (w) = weiß