Nachfolger wird derzeit gesucht
Carsten Wellbrock als Ansprechpartner
für den Berufsverbandverabschiedet

Carsten Wellbrock ist als Ansprechpartner des Bistums für den Berufsverband der Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre (BVPS) verabschiedet worden. Der Geschäftsführer der Hauptabteilungsleitung Verwaltung beendet zum 31. Juli seinen Dienst im Bischöflichen Generalvikariat.

Derzeit wird für seine Aufgabe für den BVPS eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger aus der Hauptabteilung Verwaltung gesucht.

Seit 2013 war Wellbrock Ansprechpartner für die Belange des Berufsverbands. "Der Verband ist eine wichtige Schnittstelle zwischen dem Bistum und den Pfarrbüros vor Ort", betonte er. Die Tätigkeit von Pfarrsekretärinnen und –sekretären sei ein Verwaltungsdienst in der Kirche, der für die Arbeit der pastoralen Dienste in der Pfarrei von besonderer Bedeutung sei. Reibungslos sei in den vergangenen Jahren die Zusammenarbeit mit dem Vorstand des BVPS – zunächst unter Vorsitz von Ottilie Zumbusch, seit einigen Monaten von Anja Ruffer – verlaufen. Das bestätigten auch die Vorstandsmitglieder und dankten Wellbrock für seinen Einsatz für den BVPS.

Der Verband mit insgesamt 219 Mitgliedern ist eine bistumsweite Organisation für die Berufsgruppe der Pfarrsekretärinnen und -sekretäre im Bistum Münster. Weitere Informationen zum BVPS gibt es im Internet unter www.bvps-muenster.de .

Bildunterschrift: Carsten Wellbrock (2. von links) wurde von den Vorstandsmitgliedern Anja Ruffer, Sigrid Hochstrat, Hildegard Schröder und Pfarrer Bernd Hante als Geistlicher Begleiter (von links) verabschiedet.

Text: Bischöfliche Pressestelle / 13.07.17
Kontakt:
Pressestelle@bistum-muenster.de

Foto: Bischöfliche Pressestelle/Ann-Christin Ladermann