Bischof Felix Genn kommt zum Stiftsjubiläum nach Borghorst
Bischof Felix Genn kommt
zum Stiftsjubiläum nach Borghorst

Gräfin Berta haben die Borghorster einiges zu verdanken. Sie hat 968 das freiweltlich-adelige Damenstift gegründet, aus dem die Stadt Borghorst entstanden ist.

Die Anfänge liegen 1050 Jahre zurück – und dieses besondere Datum möchte Pfarrer Markus Dördelmann feiern, "um an die Wurzel von Borghorst zu erinnern".

Höhepunkt der vielen Veranstaltungen, die sich über das Jahr verteilen, ist eine Festwoche vom 9. bis 16. September. Dazu wird Bischof Dr. Felix Genn in der Pfarrei St. Nikomedes erwartet.

"Wir wollen die Borghorster für ihre Geschichte sensibilisieren", sagte Dördelmann, der zusammen mit der Pfarreiratsvorsitzenden Mechtild Upmann am 19. Januar das Programm vorstellte. Schließlich sei diese Geschichte identitätsstiftend für den Ort und damit für die Menschen.

In der Reihe "Mein Beruf, meine Berufung" werden gebürtige Borghorster aus ihrem Leben erzählen. Erster Gast ist am 21. Februar Volker Resing, Chefredakteur der "Herder Korrespondenz" in Berlin. Am 7. März kommt Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry, die einen Lehrauftrag an der Universität in Trier hat und sich mit Motivationsforschung beschäftigt. Dritter und letzter ist am 14. März Markus Decker, unter anderem Berlin-Korrespondent der DuMont-Redaktionsgemeinschaft. Die Vorträge finden jeweils um 19 Uhr in der Familienbildungsstätte in Borghorst statt.

Über die Geschichte des Damenstiftes wird am Mittwoch, 28. Februar, Prof. Dr. Gerd Althoff referieren. Zwischenfragen der Zuhörer sind an diesem Abend ausdrücklich erwünscht, betonte Mechtild Upmann. Beginn ist um 19 Uhr im Bürgersaal des Steinfurter  Rathauses.

Kantor Markus Lehnert arbeitet mit Regisseur und Buchautor Klaus Uhlenbrock an einem Musical, in dessen Mittelpunkt das Borghorster Stiftskreuz stehen wird. Die Premiere ist für den Oktober geplant. Außerdem wollen Lehnert und der ehemalige Küster Robert Badde im Rahmen eines literarisch-musikalischen Abends die wertvolle Stiftsbibliothek in den Blick nehmen.

Neben weiteren Veranstaltungen wird es im September eine Festwoche geben. Am Freitag, 14. September, ist ein Lichtergang der Borghorster Vereine von der Aloysiuskapelle zur Pfarrkirche angedacht. Abschluss soll ein "Abend der Begegnung" sein. Am Samstag, 15. September, ist Kindertag. Angekündigt hat sich dafür Kinderliedermacher Detlev Jöcker.

Die festliche Vorabendmesse um 17.30 Uhr feiert an diesem Tag Bischof Dr. Felix Genn mit der Gemeinde. Im Anschluss soll es ein lockeres Beisammensein geben.

Ein genaues Programm für den Sonntag, 16. September, gibt es noch nicht: "Abends starten wir auf jeden Fall ein Helferfest", findet Dördelmann dies einen perfekten Abschluss der Festwoche.

Bildunterschrift: Mechtild Upmann und Pfarrer Markus Dördelmann freuen sich auf die vielen spirituellen und historisch-kulturellen Veranstaltungen im Rahmen des Stiftsjubiläums. Dankbar sind sie für die Unterstützung seitens der Stadt.

Text: Bischöfliche Pressestelle / 19.01.18
Kontakt:
Pressestelle@bistum-muenster.de
Foto: Bischöfliche Pressestelle / Gudrun Niewöhner

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen