Direktorium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:» weiter

 

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters:

Für die älteren Menschen: Getragen durch ihre Familien und christliche Gemeinschaften mögen sie ihre Weisheit und ihre Erfahrung in Glaubensverbreitung und Formung der jeweils jüngeren Generationen einbringen.
Direktorium für den 16.12.2017

16 Sa der 2. Adventswoche

Off vom Tag
1. Vp vom So
V M vom Tag
L: Sir 48,1-4.9-11
Ev: Mt 17,9a.10-13

1973 Kamps, P. Heinrich SCJ, Rektor in Hengelage St. Paulus, * 11.12.1913 in Lohne-Bokern, W 25.03.1941
1985 Brockmöller, P. Klemens SJ, Pfarrverwalter in Och-trup-Langenhorst St. Johannes Bapt., * 10.07.1904 in
Vreden-Wennewick, W 27.08.1933
1992 Mellage, Stephan, Priester des Bistums Essen, Pfr i.R. von Oberhausen St. Michael, * 31.10.1914 in Oelde, W 31.05.1947
1998 Boos, P. Heinrich MSC, Seelsorger m.d.T. Kran-kenhauspfarrer am Malteser-Krankenhaus St. Josef, Rektor der Hauskapelle, * 15.02.1922 in Hausbay b. St. Goar, W 06.08.1951
2009 Voß, Josef, Dr. theol., Lic. phil., Titularbischof von
Thisiduo und Weihbischof für die Region Coesfeld/ Recklinghausen, residierender Domkapitular, 1974-1988 Vorsitzender des Caritasverbandes in Münster, * 09.03.1937 in Langenberg-Benteler, PW 10.10.1964, BW 24.04.1988

Anmerkungen
für die Tage vom 17. bis 24.
Die Messe ist immer vom Tag, Prf Advent, besonders Advent V.
Gebotene Gedenktage (G) können nur wie nicht gebo-tene Gedenktage (g) gefeiert werden; Kommemoration in Lesehore, Laudes und Vesper möglich.
Bei der Messfeier kann das Tagesgebet des g anstelle des Tagesgebetes der Adventsmesse genommen wer-den.

Zur Auswahl der Perikopen vgl. ML IV 47.

Laudes und Vesper haben täglich eigene Antiphonen; zum Magnificat in der Vesper sind die O-Antiphonen zu nehmen.
Die O-Antiphonen (vgl. GL 222) können in der Messe als Ruf vor dem Evangelium verwendet werden.

 

Abkürzungsverzeichnis Direktorium Münster
Allgemein:
  • AEM = Allgemeine Einführung in das Röm. Messbuch
  • AEL = Pastorale Einführung in das Messlektionar 1981
  • ES = Allgemeine Einführung in das Stundenbuch
  • Ap = Apostel
  • APs = Antwortpsalm (Vorschläge)
  • ARK = Allgemeiner Römischer Kalender
  • AuswL = Auswahllesung
  • Bi = Bischof
  • CIC = Codex juris canonici 1983
  • Com = Commune
  • Cr = Credo
  • DK = Diözesankalender Münster
  • DW = Diakonweihe
  • eig = eigener, eigene(s)
  • Ev = Evangelium
  • Ez = Erzieher
  • Gb = Glaubensbote
  • Gk = Gründer von Kirchen
  • Gl = Gloria
  • GL = Gotteslob
  • Hg = Hochgebet(e)
  • Hl = Heilige(r)
  • Ht = Hirten der Kirche
  • Jf = Jungfrau
  • K= Kantorenbuch zum Gotteslob
  • KA = Kirchl. Amtsblatt Münster
  • KJ = Kirchenjahr
  • Kl = Kirchenlehrer
  • Kp = Komplet
  • Kpl = Kaplan
  • L = Lesung
  • Ld = Laudes
  • LE = Lehrer und Erzieher
  • LH = Liturgia Horarum
  • LK = Liturgiekonstitution
  • M = Messfeier
  • MB = Messbuch (1975, 2. Aufl. 1988)
  • MMB = Messbuch. Sammlung von Marienmessen (1990)
  • Mt = Märtyrer
  • Nl = Heilige der Nächstenliebe
  • Off = Officium (Stundengebet)
  • Or = Ordensleute
  • Pfr = Pfarrer
  • Pp = Papst
  • Pr = Priester
  • Prf = Präfation
  • Ps = Psalm(en)
  • RK = Religionskalender
  • Sel = Selige(r)
  • Ss = Seelsorger
  • StG = Die Feier des Stundengebetes
  • V = Vesper
  • vol = Band
  • Wt = Witwe(r)
  • † = Applikationspflicht; gebotener Feiertag
Liturgischer Rang:
  • H = Hochfest
  • F = Fest
  • G = gebotener Gedenktag
  • g = nicht gebotener Gedenktag
Liturgische Farben:
  • GR (gr) = Grün
  • R (r) = Rot
  • SCH (sch) = Schwarz
  • V (v) = Violett
  • W (w) = weiß