Dr. Christine Tölle-Nolting, Referentin Agrarpolitik und ländliche Räume beim NABU
Katholische Landfrauenbewegung
lädt zu Vorträgen in Coesfeld ein

Zu einer Diskussionsveranstaltung lädt der Diözesanverband Münster der Katholischen Landfrauenbewegung (KLFB) in der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands am Dienstag, 14. November, von 14 bis 17 Uhr ein.

In der Kolping-Bildungsstätte stellt Dr. Christiane Tölle-Nolting, Referentin für Agrarpolitik beim NABU in Berlin, die Studie "Fit, fair und nachhaltig" vor. Die Studie schlägt ein neues System der Förderung vor, bei dem die bedingungslose Direktzahlung abgeschafft und konkrete Naturschutzleistungen der Landwirte bezahlt werden. Sie berechnet den Einfluss dieser Maßnahmen auf das Einkommen der Landwirte. Das neue von den Agrarökonomen und -ökologen entwickelte Modell kann Natur und Landwirten gleichermaßen nutzen: Anhand konkreter Beispiele zeigt die Studie, dass Betriebe, die in Zukunft mindestens zehn Prozent ihres Ackerlands oder 20 Prozent ihres Grünlands als ökologisch hochwertige Flächen bewirtschaften und diese gezielt anlegen, finanziell mindestens genauso gut oder besser gestellt sein werden als bisher.

Zweiter Referent des Nachmittags ist Michael Uckelmann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Coesfeld. Er ruft mit der "Offensive Nachhaltigkeit" zum Dialog mit dem Verbraucher auf. Denn die Landwirtschaft ist einer zunehmenden gesellschaftlichen Kritik ausgesetzt. Der Verband hat sich selbstkritisch hinterfragt und konkrete Handlungsfelder im Bereich der Tierhaltung und des Ackerbaus entwickelt.

"Wir freuen uns über einen offenen Dialog mit den landwirtschaftlichen Verbänden und den Verbrauchern", lädt die Havixbeckerin Gabriele Schleiner, Mitglied im Leitungsteam der KLFB, alle Interessierten zu den Vorträgen ein.

Die Katholische Landfrauenbewegung im Bistum Münster (KLFB) ist eine Zielgruppe der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) im Bistum Münster und offen für alle Frauen.

Die KLFB ist überörtlich und in ihren Strukturen einzigartig. Schwerpunkt bei ihren politischen Veranstaltungen ist die Schöpfungsverantwortung aus dem Blickwinkel der Landwirtschaft.

Bildunterschrift: Dr. Christine Tölle-Nolting, Referentin Agrarpolitik und ländliche Räume beim NABU

Text: Bischöfliche Pressestelle / 10.11.17
Kontakt: Pressestelle@bistum-muenster.de