Direktorium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:» weiter

 

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters:

„Nein“ zu Korruption: Dass jene, die über wirtschaftliche, politische oder religiöse Macht verfügen, ihre Position nicht missbrauchen.
Direktorium für den 22.02.2018

22 Do KATHEDRA PETRI
F
Off vom F, Te Deum
W M vom F, Gl, Prf Ap I, feierlicher Schlusssegen (MB II 556)
L: 1 Petr 5,1-4
APs: Ps 23,1-3.4.5.6 (R: 1; GL 37,1)
Ev: Mt 16,13-19

1969 Göken, Johannes, Dr. phil., Oberstudienrat i.R. in
Lingen, * 30.10.1898 in Thüle i.O., W 03.12.1922
1984 Kerstiens, Walter, Dr. theol., Priester des Bistums
Essen, Pfr i.R. von Gelsenkirchen-Buer-Hassel St. Michael, * 26.01.1906 in Münster, W 20.12.1930
1984 Austrup, Karl, Pfr in Greven St. Joseph, * 10.11.1912 in Emsdetten-Hembergen, W 06.08.1939
2007 Schepers, , em. Pfr von Hopsten St. Georg, * 14.07.1926 in Rheine-Rodde, W 16.03.1957
2009 Bruns, Johannes, Priester des Bistums Essen, Päpst-licher Ehrenkaplan, Stadtdechant i.R. in Duisburg, * 29.12.1917 in Kamp-Lintfort, W 29.09.1951
2012 Mayer, P. Ambrosius CMM, 1964-2012 Seelsorger in Gescher-Hochmoor St. Stephanus, 1977-2007 Präses der Kolpingsfamilie in Gescher-Hochmoor, * 21.08.1928 in Duisburg, W 19.07.1964

» Kalenderblatt drucken
 

Abkürzungsverzeichnis Direktorium Münster
Allgemein:
  • AEM = Allgemeine Einführung in das Röm. Messbuch
  • AEL = Pastorale Einführung in das Messlektionar 1981
  • ES = Allgemeine Einführung in das Stundenbuch
  • Ap = Apostel
  • APs = Antwortpsalm (Vorschläge)
  • ARK = Allgemeiner Römischer Kalender
  • AuswL = Auswahllesung
  • Bi = Bischof
  • CIC = Codex juris canonici 1983
  • Com = Commune
  • Cr = Credo
  • DK = Diözesankalender Münster
  • DW = Diakonweihe
  • eig = eigener, eigene(s)
  • Ev = Evangelium
  • Ez = Erzieher
  • Gb = Glaubensbote
  • Gk = Gründer von Kirchen
  • Gl = Gloria
  • GL = Gotteslob
  • Hg = Hochgebet(e)
  • Hl = Heilige(r)
  • Ht = Hirten der Kirche
  • Jf = Jungfrau
  • K= Kantorenbuch zum Gotteslob
  • KA = Kirchl. Amtsblatt Münster
  • KJ = Kirchenjahr
  • Kl = Kirchenlehrer
  • Kp = Komplet
  • Kpl = Kaplan
  • L = Lesung
  • Ld = Laudes
  • LE = Lehrer und Erzieher
  • LH = Liturgia Horarum
  • LK = Liturgiekonstitution
  • M = Messfeier
  • MB = Messbuch (1975, 2. Aufl. 1988)
  • MMB = Messbuch. Sammlung von Marienmessen (1990)
  • Mt = Märtyrer
  • Nl = Heilige der Nächstenliebe
  • Off = Officium (Stundengebet)
  • Or = Ordensleute
  • Pfr = Pfarrer
  • Pp = Papst
  • Pr = Priester
  • Prf = Präfation
  • Ps = Psalm(en)
  • RK = Religionskalender
  • Sel = Selige(r)
  • Ss = Seelsorger
  • StG = Die Feier des Stundengebetes
  • V = Vesper
  • vol = Band
  • Wt = Witwe(r)
  • † = Applikationspflicht; gebotener Feiertag
Liturgischer Rang:
  • H = Hochfest
  • F = Fest
  • G = gebotener Gedenktag
  • g = nicht gebotener Gedenktag
Liturgische Farben:
  • GR (gr) = Grün
  • R (r) = Rot
  • SCH (sch) = Schwarz
  • V (v) = Violett
  • W (w) = weiß
 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen