Stiftsmuseum Xanten lädt zum Viktorfest mit Jazz-Musik
Stiftsmuseum Xanten lädt
zum Viktorfest mit Jazz-Musik

Im Stiftsmuseum Xanten sind ganz neue Töne zu hören: am Sonntag, 15. Oktober, spielt von 13 Uhr bis 17 Uhr ein Düsseldorfer Jazz-Quartett live beim Viktorfest im Museumshof. Das Publikum kann sich auf erstklassiges Entertainment freuen. Der Eintritt ist frei.

Zu Jazzmusik, Herzhaftem vom Grill und guten Gesprächen lädt das Stiftsmuseum erstmalig beim Viktorfest im Museumshof ein. "An diesem Tag wird das Fest unseres Kirchenpatrons Viktor mit einer Heiligen Messe ab 9.30 Uhr und der ,Kleinen Viktortracht‘ gefeiert. Anschließend sind alle Wallfahrer und Teilnehmer im Museumshof willkommen." erläutert Dr Udo Grote, der Leiter des Stiftsmuseums.
Die größte Aufmerksamkeit gebührt ab 13 Uhr den Musikern der Band "Super Jazz", die seit rund 15 Jahren am Niederrhein sowie bundesweit erfolgreich touren und auch bei den europäischen Nachbarn auftreten. In ihrem breit gefächerten Repertoire finden sich viele Stilarten des Jazz, Evergreens und bekannte Hits. Zu ihren musikalischen Ideengebern gehören internationale Bands und Solisten wie etwa Louis Armstrong, die Blues Brothers und Frank Sinatra. "Zu ihren Vorbildern gehört auch Wolfgang Amadeus Mozart. Darauf bin ich besonders neugierig", sagt Elisabeth Maas, stellvertretende Leiterin des Stiftsmuseums. Die Band verspreche mit persönlichen Interpretationen und Arrangements, mal modern, mal klassisch, abseits herkömmlicher Repertoirepflege, eine für sie charakteristische Stimmung.

"Wir freuen uns auf die Begegnung mit dem Publikum", betont Posaunist Andreas Hammen. Für das leibliche Wohl können Besucher ab 11.30 Uhr Gegrilltes und Getränke im Museumshof erwerben. Das Stiftsmuseum ist an diesem Tag bei freiem Eintritt zu besichtigen. Wenn das Viktorfest im Hof des Stiftsmuseums gut ankommt, kann daraus zukünftig eine neue Tradition werden. Mehr Informationen auf der Seite www.stiftsmuseum-xanten.de  im Internet.

Bildunterschrift: Das Superjazz-Quartett aus Düsseldorf kommt nach Xanten.

Text: Bischöfliche Pressestelle / 11.10.2017
Kontakt: Pressestelle@bistum-muenster.de
Foto: Stiftsmuseum