Direktorium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:» weiter

 

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters:

Um Hilfe für die verfolgten Christen: Sie mögen von der ganzen Kirche durch Gebet und materielle Hilfe unterstützt werden.
Direktorium für den 25.03.2017

25 Sa VERKÜNDIGUNG DES HERRN
H
Off vom H, Te Deum
1. Vp vom So
W M vom H, Gl, Cr (zum „Et incarnatus est“ – „hat
Fleisch angenommen“ bzw. „empfangen durch
den Heiligen Geist“ – knien alle nieder), eig Prf,
in den Hg I–III eig Einschub, feierlicher
Schlusssegen (MB II 554)
L 1: Jes 7,10–14
APs: Ps 40,7–8.9–10.11 (R: vgl. 8a.9a;)
L 2: Hebr 10,4–10
Ev: Lk 1,26–38

Beginn der Sommerzeit.

1945 Stappers, Franz, Pfr in Rickelrath bei Wegberg, um-gekommen im Zuchthaus Remscheid-Lüttringhausen, * 02.11.1884 in Issum, W 05.06.1909 in Münster
1968 Nigge, Franz, Pfr i.R. von Haltern-Lavesum St. Antonius, * 01.08.1879 in Lünen, W 17.06.1905
1984 Kalfhues, Franz, Pfr i.R. von Senden St. Laurentius, * 20.08.1910 in Haltern-Sythen, W 19.07.1936
1984 Kochs, Anton, Direktor a.D. der Kirchlichen Hauptstelle für Bild- und Filmarbeit, Päpstlicher Ehrenprälat, * 18.08.1902 in Düsseldorf, W 12.03.1927
1989 Sommer, Theodor, em. Pfr von Bakum-Lüsche St. Josef, * 01.08.1908 in Elsten, W 22.12.1934
2005 Wolfering, Johannes, Pfr, Subsidiar in Köln-Nippes St. Joseph, * 31.01.1919 in Sprakel, W 30.11.1950


 

Abkürzungsverzeichnis Direktorium Münster
Allgemein:
  • AEM = Allgemeine Einführung in das Röm. Messbuch
  • AEL = Pastorale Einführung in das Messlektionar 1981
  • ES = Allgemeine Einführung in das Stundenbuch
  • Ap = Apostel
  • APs = Antwortpsalm (Vorschläge)
  • ARK = Allgemeiner Römischer Kalender
  • AuswL = Auswahllesung
  • Bi = Bischof
  • CIC = Codex juris canonici 1983
  • Com = Commune
  • Cr = Credo
  • DK = Diözesankalender Münster
  • DW = Diakonweihe
  • eig = eigener, eigene(s)
  • Ev = Evangelium
  • Ez = Erzieher
  • Gb = Glaubensbote
  • Gk = Gründer von Kirchen
  • Gl = Gloria
  • GL = Gotteslob
  • Hg = Hochgebet(e)
  • Hl = Heilige(r)
  • Ht = Hirten der Kirche
  • Jf = Jungfrau
  • K= Kantorenbuch zum Gotteslob
  • KA = Kirchl. Amtsblatt Münster
  • KJ = Kirchenjahr
  • Kl = Kirchenlehrer
  • Kp = Komplet
  • Kpl = Kaplan
  • L = Lesung
  • Ld = Laudes
  • LE = Lehrer und Erzieher
  • LH = Liturgia Horarum
  • LK = Liturgiekonstitution
  • M = Messfeier
  • MB = Messbuch (1975, 2. Aufl. 1988)
  • MMB = Messbuch. Sammlung von Marienmessen (1990)
  • Mt = Märtyrer
  • Nl = Heilige der Nächstenliebe
  • Off = Officium (Stundengebet)
  • Or = Ordensleute
  • Pfr = Pfarrer
  • Pp = Papst
  • Pr = Priester
  • Prf = Präfation
  • Ps = Psalm(en)
  • RK = Religionskalender
  • Sel = Selige(r)
  • Ss = Seelsorger
  • StG = Die Feier des Stundengebetes
  • V = Vesper
  • vol = Band
  • Wt = Witwe(r)
  • † = Applikationspflicht; gebotener Feiertag
Liturgischer Rang:
  • H = Hochfest
  • F = Fest
  • G = gebotener Gedenktag
  • g = nicht gebotener Gedenktag
Liturgische Farben:
  • GR (gr) = Grün
  • R (r) = Rot
  • SCH (sch) = Schwarz
  • V (v) = Violett
  • W (w) = weiß