Heils- und Leidesnweg
Künstlerische und liturgische Impulse
zum Ausleihen und Anfassen

Heiles und Brüchiges im Leben von Frauen – bereits im Jahr 2011 hat sich die Künstlerin Monika Brenner damit beschäftigt.

Für eine Veranstaltung des Referats für Frauenseelsorge im Bischöflichen Generalvikariat gestaltete sie auf sieben Matratzen eine Kunstinstallation entlang des Leidensweges Jesu Christi. Sie diente als Grundlage für ein weiteres Projekt, den "Heils- und Leidensweg für Frauen".

Fotografien der Kunstinstallation sind auf große Laken (1,20m breit, 2,40m lang) gedruckt worden, die im Kirchenraum oder an einem anderen passenden Ort auf dem Boden oder über Matratzen ausgebreitet werden können. Zu den sieben Stationen bietet ein Textheft liturgische Anregungen für die Durchführung eines Weges, um den Lebens- und Leidensthemen von Frauen nachzuspüren, beispielsweise häusliche Gewalt, Demütigung, Salbung oder Empathie. Bildkarten ergänzen die Impulse und ermöglichen es, das Thema in den Alltag mitzunehmen.

Gruppen, Verbände und Pfarreien können den "Heils- und Leidensweg für Frauen" bestehend aus sieben Laken, einem Textheft und 25 Bildkartensets mit je sieben Karten kostenfrei ausleihen.

Ansprechpartner ist das Referat Frauenseelsorge im Bischöflichen Generalvikariat, das per Mail an frauen@bistum-muenster.de oder telefonisch unter 0251/495 466 kontaktiert werden kann.

Das Rückporto muss die ausleihende Einrichtung übernehmen. Bei Einzelbestellungen wird eine Schutzgebühr in Höhe von fünf Euro für das Textheft und einem Euro für das Bildkartenset fällig.

Text: Bischöfliche Pressestelle / 14.02.18
Kontakt: Pressestelle@bistum-muenster.de
Foto: privat

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen