Best Practise

Menschen aus den Pfarreiräten und diejenigen, die bei der Entwicklung Lokaler Pastoralpläne beteiligt waren, sind am 1.April 2017 von 9.30 bis 16 Uhr zu einer Best-Practices-Veranstaltung in die Friedenskapelle am Friedenspark in Münster eingeladen. >>weiter

 
Basiskurs

Sind Sie als Hauptamtliche oder Ehrenamtliche in Ihrer Pfarrei Ansprechpartner/in für Ehrenamtliche oder wollen es noch werden? Wollen Sie lernen, wie Ehrenamtliche gewonnen und begleitet werden können? Interessiert Sie, wie freiwilliges Engagement gewürdigt und anerkannt werden kann? » weiter

 
EHE-Pastoral: Praxistag für die Pastoral – save the date

"Man lebt nicht zusammen, um immer weniger glücklich zu sein"! - schreibt Papst Franziskus im nachsynodalen Schreiben "Amoris laetitia" und rückt damit Ehepaare in den Mittelpunkt der Familienpastoral. » weiter

 
Drive In

- heißt an diesem Wochenende sich 48 Stunden auszuklinken und eine Auszeit zu gönnen. Das Kloster Gerleve mit seiner besonderen Atmosphäre bietet einen tollen Rahmen zum Wohlfühlen und Abschalten. Durch Impulse und kreative Methoden hast Du die Möglichkeit, auf das zu schauen, was Dir in Deinem Leben wichtig ist, was Dich momentan beschäftigt und was Dir gut tut. Den Flyer finden Sie hier

 

 
Hochseilgarten Dülmen - Mut zum Risiko

Hochseilgärten sind inzwischen ein fester Bestandteil der Erlebnispädagogik. Sie bieten enorme Chancen für Persönlichkeitsbildung und Teamentwicklung. Ganzheitliche Lernszenarien ermöglichen den Erwerb von Fach- und Sozialkompetenzen sowie den Umgang mit Risiko- und Grenzerfahrungen. » weiter

 
Tag der Ehejubiläen

Für den gemeinsamen Eheweg danken, das Jubiläum feiern und um den Segen Gottes bitten. Dies wird zwei Mal im Jahr allen Ehejubiläumspaaren ermöglicht. » weiter

 
Ein spiritueller Leitungskurs für Frauen

Mit E-Spri-T – ein spiritueller Leitungskurs für Frauen möchten wir Ihre Kompetenzen zur Wahrnehmung von Leitungs- und Führungsverantwortung stärken. Grundlage der E-Spri-T Kursreihe ist es, den Blick auf die Vielfalt Ihrer Stärken zu lenken. Dies ist die Basis auf der Neues entstehen kann. » weiter

 
Foto

Dass Kleider Leute machen, ist bekannt. Was aber Mode mit Religion zu tun hat und wofür die im St.-Paulus-Dom Münster und im gegenüber liegenden LWL-Museum für Kunst und Kultur dargestellte Mode steht, das will die Veranstaltungsreihe ,gegenüber-Kunst für Frauen‘ aufzeigen. » weiter

 
Teaser US: Flüchtlingen begegnen.

Obwohl täglich und reichlich in allen Medien über das Thema Flucht und Flüchtlinge berichtet, nachgedacht und diskutiert wird, hat sich die Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat entschieden, die neue Ausgabe von Unsere Seelsorge unter das Thema "Flüchtlingen begegnen" zu stellen. » weiter

 
ausleihe

Für die Frauenseelsorge der Diözese Münster gab es vor vier Jahren eine vielbeachtete Installation der Künstlerin Monika Brenner. Zum Thema "Heiles und Brüchiges im Leben von Frauen" griff sie in sieben Stationen den Leidensweg Jesu auf. » weiter

 
Charismenorientierung.

In der Kirche alles richtig machen zu wollen, ist ein ehrenwertes Ziel. Mit dem Thema "Charismenorientierung" stellt sich diese Ausgabe von Unsere Seelsorge die Frage, ob die Ortskirche von Münster das Richtige tut. Die Worte klingen ähnlich, jedoch geht die Frage nach dem Richtigen tiefer und hat eine höhere Qualität als der Wunsch, alles richtig machen zu wollen. » weiter
 
US: Kita-Pastoral: Schatzsuche

Diese Ausgabe von Unsere Seelsorge beschäftigt sich mit der Frage, wie die Arbeit mit Kindern und deren Bezugspersonen in katholischen Kindergärten beziehungsweise Kindertagesstätten gestaltet werden kann und welche Bedeutung sie im Rahmen lokaler Kirchenentwicklung hat. Vor allem Tun steht die Einladung, auch diese Einrichtungen als Orte zu entdecken, in denen Gott lebt, und die Kinder als Schätze wahrzunehmen. » weiter

 
Tanja Schwennecker

Nach drei Präsenzphasen, vier Onlinephasen, Tests und erfolgreich absolvierten Hausarbeiten zu bibliotheksfachlichen und literarischen Themen erhielt Frau Tanja Schwennecker am 18. Mai von der Fachstellenleiterin Birgit Stenert das Zertifikat zur Fortbildung als Kirchliche Büchereiassistentin. » weiter

 
Domfrauen-Impulse des Monats.

In 2014 feierte Münster das 750-jährige Domjubiläum des St. Paulus-Dom und die DomFrauen haben das Jubiläum mitgestaltet. An je einem Samstag in sieben Monaten standen 25 Frauen an verschiedenen Orten des Domes. In der Rubrik "Wort des Monats" wird diese Verkündigung und Begegnung weitergehen, indem jeden Monat eine DomFrau ihren Ort im Dom vorstellen wird. » weiter

 
Materialband für die Theologischen Grundseminare

Einen neuen Materialband für die Theologischen Grundseminare haben Dr. Ester Brünenberg-Bußwolder, Florian Kleeberg und Franz-Josef Plesker herausgebracht. Der Ordner, gefüllt mit 21 verschiedenen Beiträgen quer durch die Theologie, ist im Dialog-Verlag erschienen und jetzt den Einrichtungen der Erwachsenenbildung in Münster im Beisein von Pater Manfred Kollig, Leiter der Hauptabteilung Seelsorge im Generalvikariat, und Dr. Manfred Koers, Leiter der Fachstelle Bildungsmanagement, vorgestellt worden. » weiter

 
Männer: Gottes Söhne

"Wann ist der Mann ein Mann?" Dieser Film von 2002, der zuletzt 2013 im ARD-TV-Programm Eins­Festival lief, ist eine der Hintergrundfragen für die vorliegende Ausgabe von "Unsere Seelsorge". » weiter

 
Es geht um Kirche

Diese Ausgabe von Unsere Seelsorge wendet sich an diejenigen, die von der Kirche enttäuscht sind, wie an diejenigen, die in der Kirche besondere Verantwortung tragen; an diejenigen, die der Kirche vertrauen, wie an diejenigen, die ihr misstrauen. In den Tagen, in denen unser Bistum unter dem Leitwort "Willkommen im Paradies" das Domjubiläum feiert, laden die Beiträge auch ein sich zu fragen: » weiter

 
Partnerschaft, Ehe und Familie

Die jüngste Ausgabe von Unsere Seelsorge widmet sich dem Thema "Partnerschaft, Ehe und Familie". Die Ideale der Katholischen Kirche werden im Kontext biografischer und gesellschaftlicher Veränderungen reflektiert. Neue Herausforderungen, denen sich die Familien stellen müssen, werden in den Blick genommen. » weiter

 
Kooperative Seelsorgliche Begleitung

Wie kann Seelsorge in kirchlichen Einrichtungen der Behinderten-, Kranken- und Altenhilfe unter den aktuellen Bedingungen ermöglicht werden? Wie können wir sicher stellen, dass Menschen mit Behinderungen sowie kranke und alte Menschen erfahren, dass sie nicht von Gott und dessen Kirche verlassen sind? Wie können wir Menschen, die meist nicht an den Schaltstellen der Kirche und der Politik wirken und eher aus dem Blick geraten, erinnern, dass Gottes Jawort zu ihnen auch ihre Behinderung, ihre Krankheit und ihr Alter umfasst?  » weiter

 
Liturgie und Leben

Die Diskussionen über und die Auseinandersetzungen um die angemessene und würdige Feier der Liturgie halten an. Kaum ein anderes Thema ist in der katholischen Kirche so emotional besetzt wie dieses. Auch wenn im Bistum Münster über die dritte Option des Pastoralplans – "für die Verbindung von Liturgie und Leben" – gesprochen wird, drückt sich das Herzensanliegen vieler Menschen in ihren Gefühlen aus. » weiter

 
Macht des Vertrauens

Ohne Vertrauen sind Beziehungen und Bindungen unmöglich. Das gilt für den privaten wie für den beruflichen Bereich, für Kirche und Staat, für Parteien und Vereine, Gruppen und Initiativen. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit dem Vertrauen in der katholischen Kirche zu einem Zeitpunkt, zu dem einerseits Menschen daran zweifeln, dass Katholiken noch vertrauenswürdig sind, oder "der Kirche" das Vertrauen entzogen haben und ihr den Rücken zukehren; andererseits wir in unserem Bistum Münster mit einem Pastoralplan zu arbeiten beginnen, der auf das gegenseitige Vertrauen setzt. » weiter

 
Glaubenskommunikation mit Erwachsenen

"Glauben lernen" ist ein lebenslanger Prozess. Die Ausgabe von Unsere seelsorge mit dem Titel "Zugänge öffnen" widmet sich den Erwachsenen als Zielgruppe der Katechese. Dies ist keine Selbstverständlichkeit, denken doch viele noch immer bei Katechese ausschließlich an Kinder und Jugendliche, an Katechese anlässlich von Erstbeichte, Erstkommunion und Firmung. Erwachsene kommen in den Blick, wenn sie sich erst als Erwachsene taufen lassen und zuvor entsprechend in den Glauben eingeführt werden. » weiter

 
Exerzitien und Spiritualität

Im Bistum Münster werden im Jahr 2014 mehr als 300 unterschiedliche Formen der Einübung und Vertiefung eines Lebens aus dem Glauben angeboten. Von Exerzitien auf Rädern über Taizè-Tage bis zum Atemseminar mit Aquarellen können Interessierte in einer Datenbank oder im 96-seitigen Kalender ihren Bedarf nach Stille und Einkehr auswählen. » weiter  

 
Zwölf Texte zur Eucharistie erschienen

Anlässlich des Internationalen Eucharistischen Kongresses in Dublin 2012 und des Nationalen Eucharistischen Kongresses, der 2013 in Köln stattfinden wird, ist eine Broschüre erschienen, die sich mit dem letzten Abendmahl Jesu auseinander setzt. » weiter

 
Licht ins Dunkel

In der Wanderausstellung "Licht ins Dunkel" geht es um die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Dabei geht es um diese vier Themenfelder: » weiter

 
Eingeladen sind alle

"Jeder Mensch ist ein besonderer Mensch." Diesen Satz findet man in der UN-Behindertenrechtskonvention in der Fassung in Leichter Sprache. Diese Aussage könnte auch gut als Leitbild für eine unBehinderte Sakramentenvorbereitung in den Gemeinden unseres Bistums dienen. Bei der Vorbereitung auf die Sakramente machen Katechetinnen und Katecheten immer wieder die Erfahrung, dass sie es mit sehr unterschiedlichen Kindern und Jugendlichen zu tun haben, also mit besonderen jungen Menschen. » weiter

 
Virtuelle Bibliothek startet am 11. November 2011

15 Bibliotheken aus dem Bistum Münster und dem Kreis Warendorf stellen unter www.bibload.de ihre digitalen Medien (eBook, eAudio, eVideo und ePaper) an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung. Die virtuelle Bibliothek funktioniert sehr einfach. Vorraussetzung ist ein gültiger Leseausweis aus einer der beteiligten Bibliotheken, dann können die Medien auf der Homepage recherchiert werden und kostenlos auf den eigenen PC oder ein anderes Endgerät geladen werden. » weiter

 
Büchereien im Bistum Münster

Wie sind die Öffnungszeiten in der Bücherei der Pfarrgemeinde? Gibt es im nächsten Ort auch eine katholische Bücherei? In welchem Krankenhaus können sich  Patienten Bücher und Spiele ausleihen? Büchereien in Altenheimen? Diese und andere Fragen beantwortet die "KÖB-Suchmaschine". » weiter