Direktorium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:» weiter

 

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters:

Für die Arbeiter und die Arbeitslosen: Um Respekt und Rechtsschutz für die Arbeiter und dass auch die Arbeitslosen die Möglichkeit erhalten, zum Gemeinwohl beizutragen.
Direktorium für den 24.10.2017

24 Di der 29. Woche im Jahreskreis
g Hl. Antonius Maria Claret, Bischof von Santiago in
Kuba, Ordensgründer

Off vom Tag oder vom g
Gr M vom Tag, zB: Tg 3 (1); Gg 3 (1); Sg 4 (2)
L: Röm 5,12.15b.17–19.20b–21
Ev: Lk 12,35–38
w M vom hl. Antonius Maria (Com Gb oder Bi)
L und Ev vom Tag oder aus den AuswL, zB:
L: Jes 52,7–10
Ev: Mk 1,14–20

1976 Zumbrägel, Joseph, Pastor Primarius i R. von
Wilhelmshaven, Diözesandirektor des Päpstlichen
Missionswerkes der Kinder in Deutschland, * 21.08.1898 in Molbergen, W 22.12.1923
1981 Leister, Konrad, Priester des Erzbistums Prag, Pfarr-rektor in Hude i.O. St. Marien, Päpstlicher Ehrenprälat, * 09.02.1908 in Brand/Kr. Habelschwerdt, W 01.02.1931
1984 Kemper, Ludwig, em. Pfr von Borken St. Josef, * 01.10.1910 in Laer, W 17.07.1938

2003 Wiggenhorn, Bernhard, Päpstlicher Ehrenkaplan, 1961-1979 Direktor im Martinistift in Nottuln-Appelhülsen, 1979-1984 Vicarius Cooperator in Dülmen St. Josef, * 30.03.1912 in Wettringen, W 17.07.1938

 

Abkürzungsverzeichnis Direktorium Münster
Allgemein:
  • AEM = Allgemeine Einführung in das Röm. Messbuch
  • AEL = Pastorale Einführung in das Messlektionar 1981
  • ES = Allgemeine Einführung in das Stundenbuch
  • Ap = Apostel
  • APs = Antwortpsalm (Vorschläge)
  • ARK = Allgemeiner Römischer Kalender
  • AuswL = Auswahllesung
  • Bi = Bischof
  • CIC = Codex juris canonici 1983
  • Com = Commune
  • Cr = Credo
  • DK = Diözesankalender Münster
  • DW = Diakonweihe
  • eig = eigener, eigene(s)
  • Ev = Evangelium
  • Ez = Erzieher
  • Gb = Glaubensbote
  • Gk = Gründer von Kirchen
  • Gl = Gloria
  • GL = Gotteslob
  • Hg = Hochgebet(e)
  • Hl = Heilige(r)
  • Ht = Hirten der Kirche
  • Jf = Jungfrau
  • K= Kantorenbuch zum Gotteslob
  • KA = Kirchl. Amtsblatt Münster
  • KJ = Kirchenjahr
  • Kl = Kirchenlehrer
  • Kp = Komplet
  • Kpl = Kaplan
  • L = Lesung
  • Ld = Laudes
  • LE = Lehrer und Erzieher
  • LH = Liturgia Horarum
  • LK = Liturgiekonstitution
  • M = Messfeier
  • MB = Messbuch (1975, 2. Aufl. 1988)
  • MMB = Messbuch. Sammlung von Marienmessen (1990)
  • Mt = Märtyrer
  • Nl = Heilige der Nächstenliebe
  • Off = Officium (Stundengebet)
  • Or = Ordensleute
  • Pfr = Pfarrer
  • Pp = Papst
  • Pr = Priester
  • Prf = Präfation
  • Ps = Psalm(en)
  • RK = Religionskalender
  • Sel = Selige(r)
  • Ss = Seelsorger
  • StG = Die Feier des Stundengebetes
  • V = Vesper
  • vol = Band
  • Wt = Witwe(r)
  • † = Applikationspflicht; gebotener Feiertag
Liturgischer Rang:
  • H = Hochfest
  • F = Fest
  • G = gebotener Gedenktag
  • g = nicht gebotener Gedenktag
Liturgische Farben:
  • GR (gr) = Grün
  • R (r) = Rot
  • SCH (sch) = Schwarz
  • V (v) = Violett
  • W (w) = weiß