Haus der Familie Warendorf stellt Programm 2018 vor
Haus der Familie Warendorf
stellt Programm 2018 vor

Von bewährten Klassikern bis zu ausgefallenen Premieren – das Haus der Familie in Warendorf deckt mit seinem Programm für 2018 eine breite Palette ab.

In 841 Angeboten vermitteln mehr als 200 Kursleiterinnen und -leiter "Bildung für alle", wie es sich das katholische Bildungsforum im Kreisdekanat Warendorf auf die Fahnen geschrieben hat.

Auch das Leitwort des Katholikentages, "Suche Frieden", der im kommenden Jahr vom 9. bis 13. Mai in Münster stattfindet, taucht im Programm auf, speziell im Fachbereich "Theologische Bildung". So laden beispielsweise Exerzitien im Alltag dazu ein, sich in der Fastenzeit einige Minuten für sich und das persönliche Gebet zu nehmen. Bei einem Abendseminar greift das Haus der Familie die Frage auf, wie verlorengegangenes Vertrauen in die Kirche nachhaltig wiedergewonnen werden kann und wie es gelingen kann, christliche Werte und Normen im Leben der Menschen zu verankern. Außerdem geben spirituelle Spaziergänge für Trauernde Betroffenen die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Neu im Programm ist ein Kurs zur kreativen Kommunionvorbereitung: Eltern, Großeltern oder Paten können ein Kreuz oder anderer religiöse Zeichen für das Kommunionkind selbst schmieden.

Ein ähnlicher Kurs wird erstmalig auch für Paare angeboten. Neben den bewährten Ehevorbereitungskursen können sie in einem kreativ-spirituellen Seminar ihre eigenen Eheringe schmieden. Die Angebote für werdende Eltern beinhalten neben den Geburtsvorbereitungskursen und der Schwangerschaftsgymnastik auch Säuglingspflegekurse für einen sicheren und entspannten Start mit dem Neugeborenen. An Eltern mit ihren Kindern sowie an Jugendliche richten sich die Angebote des familienpädagogischen Fachbereichs. Ein Erlebnistag "Abenteuer Wald" für Väter mit ihren Kindern im Alter von zwei bis fünf Jahren ist ebenso Teil des Programms wie Entspannungs- und Bewegungskurse sowie Kreativ- und Ernährungskurse für Kinder und Jugendliche, die in den Ferien angeboten werden.
Die Angebote im Fachbereich "Gesundheit" sind breit gefächert: Vorträge zu Schwerpunktthemen kommen ebenso vor wie ein neues Seminar zum Thema "Erholsamer Schlaf", in dem neben Informationen aus der Schlafforschung Tipps und Übungen vermittelt werden. Einen "Single-Kochtreff" hat der Fachbereich "Gesunde Ernährung" neu ins Programm aufgenommen. Zu den bestehenden Kochkursen für Männer im Ruhestand gibt es ab dem kommenden Jahr auch Kochkurse für Frauen im Ruhestand. Die mehrteiligen Kurse richten sich an Frauen, die gerne gemeinsam kochen und essen sowie Zeit in der Gruppe verbringen wollen. Außerdem neu im Programm sind die Wochenendkurse für Paare unter dem Titel "Mit Liebe gekocht". Das Haus der Familie bietet Paaren die Möglichkeit, gemeinsam türkisch, indisch und französisch zu kochen und so mit anderen Paaren Aktivitäten zu erleben.

Im Fachbereich der Aus- und Weiterbildung wird die Bedeutung der neuen Medien in den Blick genommen. Unter dem Motto "Medienkompetenz von Kindern einfach, altersgerecht und kreativ fördern" gibt es Angebote für Kindergärten und Grundschulen.

Das Jahresprogramm liegt im Haus der Familie, Hohe Straße 3 in Warendorf sowie weiteren öffentlichen Stellen aus. Anmeldungen werden ab sofort telefonisch unter 02581/2846 und online auf der Homepage www.hdf-waf.de  entgegengenommen.

Bildunterschrift: Das Team des Hauses der Familie freut sich auf das Programm in 2018.

Text: Bischöfliche Pressestelle / 06.12.17
Kontakt:
Pressestelle@bistum-muenster.de

Foto: Haus der Familie Warendorf