hmollmesse
H-Moll-Messe von Bach erklingt in der Kevelaerer Marienbasilika

Sie war Johann Sebastian Bachs letzte große Komposition vor seinem Tod: die H-Moll Messe, die die Geschichte der Komposition bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts zusammenfasst. Am Sonntag, 18. Februar, 17 Uhr, wird sie in der Marienbasilika in Kevelaer zu hören sein.

Neben einem internationalen Solistenensemble, darunter die Sopranistin Sibylla Rubens und der Bass-Bariton Klaus Mertens, singt der Gürzenichchor Köln, begleitet vom Barockorchester "Concerto con anima“.

"Bachs H-Moll-Messe ist ein Ausnahmewerk und gilt als Gipfel seiner Kompositionskunst“, betont Romano Giefer, Chordirektor an der Kevelaerer Wallfahrtsbasilika. An Reichtum und Raffinesse in Klang, Charakter und musikalischer Festlichkeit kaum zu überbieten, sei das Werk schon kurz nach Bachs Tod von der Musikwelt als "das größte Kunstwerk aller Zeiten und Völker“ bezeichnet worden. Die Aufführung in der Marienbasilika biete nun die Gelegenheit, das Werk in der Verbindung von Musik und Architektur zu erleben.

Die H-Moll-Messe ist die einzige vollständige Partitur einer Messvertonung von Bach. Die Auseinandersetzung Bachs mit klassischen Mustern einerseits und modernen Satztechniken anderseits bildet ihr Alleinstellungsmerkmal.

Weitere Informationen zur Entstehungsgeschichte und Aufbau der Komposition hatte Dirigent Christian Jeub, Leiter der Aufführung, bereits vor einigen Wochen bei einem Vortrag in Kevelaer gegeben. Dabei hatte der Musiker, der die Messe eine Woche später mit seinem Ensemble in der Kölner Philharmonie aufführt, seine Vorfreude auf den 18. Februar betont: "Alle Mitwirkenden freuen sich darauf, diese Musik hier in der Marienbasilika ins Leben zu rufen, die ihrem Wesen in so hohem Maße entspricht.“

Neben den Solisten Matthias Rexroth (Alt) und Tobias Hunger (Tenor) wirken die Sopranistin Sibylla Rubens und der Bass-Bariton Klaus Mertens mit. Die beiden Spezialisten für die Vokalmusik Bachs gastieren weltweit mit seinen Werken.

Karten für das Konzert am Sonntag, 18. Februar, 17 Uhr, in der Marienbasilika sind an der Pforte des Priesterhauses in Kevelaer oder an der Abendkasse ab 16.30 Uhr für 20 Euro (ermäßigt fünf Euro) erhältlich.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.basilikamusik-kevelaer.de.

Bildunterschrift: Die beiden Solisten Sibylla Rubens (Sopran) und Klaus Mertens (Bass-Bariton) wirken bei der Aufführung der H-Moll-Messe in der Marienbasilika in Kevelaer mit.

Text: Bischöfliche Presssestelle / 13.02.2018
Kontakt: Pressestelle@bistum-muenster.de
Fotos: privat

 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen