Pfarrer Dr. Miled Abboud führte die Mitglieder der arabisch-sprechenden Gemeinde durch den St.-Paulus-Dom.
Domführung für Mitglieder der
arabisch-sprechenden Gemeinde

Den St.-Paulus-Dom haben Mitglieder der arabisch-sprechenden Gemeinde aus Münster erstmals bei einer Domführung unter die Lupe genommen.

Pfarrer Dr. Miled Abboud zeigte den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unter anderem das Paradies, die Domorgel, das Grab von Kardinal Clemens August Graf von Galen und den Kreuzgang. In arabischer Sprache erklärte er, was es mit den Heiligenfiguren und den Darstellungen in den Fenstern auf sich hat.

"Es ist ein Stück weit eine Integrationsmaßnahme für die Gemeindemitglieder, denn viele von ihnen kennen den Dom, wissen aber nur wenig über das Gotteshaus", sagte Abboud. In ihren Heimatländern gebe es überwiegend kleine Kirchen, auch die Architektur spiele keine Rolle. Mit Blick auf den Dom in Münster sei das anders. "Hier gibt es viel zu entdecken – auch biblisch und theologisch", erklärte er.


Bildunterschrift: Pfarrer Dr. Miled Abboud führte die Mitglieder der arabisch-sprechenden Gemeinde durch den St.-Paulus-Dom.

Text: Bischöfliche Pressestelle / 13.09.17
Kontakt: Pressestelle@bistum-muenster.de
Fotos: Bischöfliche Pressestelle/Ann-Christin Ladermann