Glaube
Sakramente – Gottes Geschenke empfangen

Sakramente – Gottes Geschenke empfangen

Die katholische Kirche feiert sieben Sakramente, die in drei Gruppen aufgeteilt werden:» weiter

Wallfahrten – Beten mit den Füßen

Wallfahrten – Beten mit den Füßen

Seit vielen hundert Jahren machen sich Christen so auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen, ihre Anliegen, Sorgen aber auch ihren Dank und ihr Vertrauen Gott an einem Wallfahrtsort zu zeigen. Wallfahrten und Pilgerreisen sind auch ein Zeichen dafür, daß sich die Christen mit ihrem ganzen Leben unterwegs wissen zu einem Ziel, zu dem Jesus Christus den Weg gewiesen und geöffnet hat: zur Gemeinschaft mit Gott. » weiter

Exerzitien - Glauben vertiefen

Exerzitien - Glauben vertiefen

Wie kann ich die Beziehung zu Gott intensivieren und meinen Glauben stärken? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Glauben an Gott zu vertiefen. Neben den Angeboten in den Gemeinden bietet auch das Bistum Hilfen an. » weiter

Nachfolge - den Glauben zum Beruf machen

Nachfolge - den Glauben zum Beruf machen

"Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme täglich sein Kreuz auf sich und folge mir nach" (Lk 9,23). Wer sich von Jesus gerufen fühlt, findet im Bistum Münster Menschen, die sie oder ihn auf dem Weg zu einem Beruf der Kirche begleiten: ob Priester oder Diakon, ob Pastoralreferent/in oder Missionar/in, ob Religionslehrer/in oder Kirchenmusiker/in, … - die Diözese bietet viele Möglichkeiten, der eigenen spirituellen Berufung nachzuspüren. » Link zu Berufe der Kirche

 
Quelle - der Bibel begegnen

Quelle - der Bibel begegnen

Es gibt viele Möglichkeiten, der Heiligen Schrift inspirierend zu begegnen: bei Kinderbibeltagen oder in Bibelkreisen, in Bibelkursen oder beim Bibliodrama, beim Lebendigen Evangelium oder beim Bibel teilen. Wer sich auf das Buch der Bücher einlässt, kann eine Kraftquelle mit vielen Impulsen für das eigene Leben entdecken.» weiter

Mission - den Glauben weitergeben

Mission - den Glauben weitergeben

Der Glaube an Gott trägt durch die Höhen und Tiefen des Lebens, er verleiht sozusagen Flügel. Wer diese fundamentale Erfahrung macht, möchte diesen Glauben auch weitergeben, zumal dies auch im missionarischen Sendungsauftrag der Bibel enthalten ist: "Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Mk 16,15)» weiter

Meditationsraum

Religion – den Glauben vermitteln

Für immer mehr Schülerinnen und Schüler ist die Schule der einzige Ort, wo sie sich mit der Frage nach dem Woher und Wohin auseinander setzen und wo sie religiöse Wörter, Zeichen oder Gesten kennen lernen oder einüben. Die Begegnungsmöglichkeiten mit dem Glauben, die der Religionsunterricht, die Schulpastoral und das Zeugnis von Lehrenden und Mitschülern schaffen, bleiben eine wichtige Stütze, um die Frage nach Gott und die Bedeutung von Solidarität wach zu halten - in der Schule und damit auch in der Gesellschaft. » weiter

Ökumene – den Glauben gemeinsam bezeugen

Ökumene – den Glauben gemeinsam bezeugen

"Alle sollen eins sein: Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaubt, das du mich gesandt hast." (Joh 17,21) Diese Bitte Jesu um die Einheit der Christen zeigt, dass die Einheit der Kirche keine äußere Zutat oder schöne Verzierung ist, die auch fehlen kann. Sie gründet im Auftrag Christi selbst und ist ausgerichtet auf das ungeteilte und so glaubwürdige Zeugnis der Christen in Wort und Tat ("damit die Welt glaubt …"). Diese missionarische Herausforderung, vor der die Christen heute verstärkt stehen, können sie nur gemeinsam bestehen.» weiter