Direktorium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:» weiter

 

Gebetsmeinung des Heiligen Vaters:

Die jungen Menschen mögen bereitwillig ihrer Berufung folgen und ernsthaft darüber nachdenken, ob Gott sie zu Priestertum oder geweihtem Leben ruft.
Direktorium für den 25.04.2017

25 Di HL. MARKUS, Evangelist
F
Off vom F (Lesehore: Hymnus und Psalmodie aus Com Ap), Te Deum
R
  M vom F, Gl, Prf Ap II, feierlicher Schlusssegen (MB II 558)
L: 1 Petr 5,5b–14
APs: Ps 89,2–3.6–7.16–17 (R: 2a; GL 401)
Ev: Mk 16,15–20

1968 Wies, Leonhard, Pfr i.R. von Kerken-Stenden St. Thomas, * 09.11.1884 in Gescher, W 01.06.1912
1977 Hauck, Alfons, Priester des Bistums Hildesheim, Pfr in Graesdorf u. Baddeckenstedt, Dechant, * 11.02.1921 in Eckersdorf/Glatz, W 30.11.1950
1983 Kretschmann, P. Karl-Heinz MSC, Pfarrverwalter in Bottrop-Kirchhellen-Feldhausen St. Mariä Himmelfahrt, * 17.09.1924 in Labiau/Ostpreußen, W 06.08.1952
1988 Blömer, Anton, em. Pfr von Ennigerloh-Ostenfelde St. Margaretha, * 05.07.1909 in Bocholt, W 10.07.1938
2001 Grevenstette, Alwin, em. Pfr von Goldenstedt-Ellen-stedt St. Heinrich, * 17.12.1913 in Ihorst/Holdorf i.O., W 30.11.1950
2005 Meiwald, Joachim, Ständiger Diakon (mit Zivilberuf) in Vechta Propsteikirche St. Georg, * 28.09.1936 in
Breslau, DW 14.10.1990
2007 Wehrmeyer, Werner, Priester des Bistums Osnabrück, Pfr i.R. in Osnabrück, 1975-2005 Pfarrverwalter in
Haltern am See-Sythen St. Joseph, * 15.08.1930 in
Osnabrück, W 22.12.1956

» Kalenderblatt drucken
 

Abkürzungsverzeichnis Direktorium Münster
Allgemein:
  • AEM = Allgemeine Einführung in das Röm. Messbuch
  • AEL = Pastorale Einführung in das Messlektionar 1981
  • ES = Allgemeine Einführung in das Stundenbuch
  • Ap = Apostel
  • APs = Antwortpsalm (Vorschläge)
  • ARK = Allgemeiner Römischer Kalender
  • AuswL = Auswahllesung
  • Bi = Bischof
  • CIC = Codex juris canonici 1983
  • Com = Commune
  • Cr = Credo
  • DK = Diözesankalender Münster
  • DW = Diakonweihe
  • eig = eigener, eigene(s)
  • Ev = Evangelium
  • Ez = Erzieher
  • Gb = Glaubensbote
  • Gk = Gründer von Kirchen
  • Gl = Gloria
  • GL = Gotteslob
  • Hg = Hochgebet(e)
  • Hl = Heilige(r)
  • Ht = Hirten der Kirche
  • Jf = Jungfrau
  • K= Kantorenbuch zum Gotteslob
  • KA = Kirchl. Amtsblatt Münster
  • KJ = Kirchenjahr
  • Kl = Kirchenlehrer
  • Kp = Komplet
  • Kpl = Kaplan
  • L = Lesung
  • Ld = Laudes
  • LE = Lehrer und Erzieher
  • LH = Liturgia Horarum
  • LK = Liturgiekonstitution
  • M = Messfeier
  • MB = Messbuch (1975, 2. Aufl. 1988)
  • MMB = Messbuch. Sammlung von Marienmessen (1990)
  • Mt = Märtyrer
  • Nl = Heilige der Nächstenliebe
  • Off = Officium (Stundengebet)
  • Or = Ordensleute
  • Pfr = Pfarrer
  • Pp = Papst
  • Pr = Priester
  • Prf = Präfation
  • Ps = Psalm(en)
  • RK = Religionskalender
  • Sel = Selige(r)
  • Ss = Seelsorger
  • StG = Die Feier des Stundengebetes
  • V = Vesper
  • vol = Band
  • Wt = Witwe(r)
  • † = Applikationspflicht; gebotener Feiertag
Liturgischer Rang:
  • H = Hochfest
  • F = Fest
  • G = gebotener Gedenktag
  • g = nicht gebotener Gedenktag
Liturgische Farben:
  • GR (gr) = Grün
  • R (r) = Rot
  • SCH (sch) = Schwarz
  • V (v) = Violett
  • W (w) = weiß
 
Live Übertragungen aus dem St.-Paulus-Dom Münster
Ehe- Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster
Kita - Lebensort des Glaubens
Emmaus-Reisen