Referat Lehrerinnen und Lehrer

Professionalisierung und Supervision 

Der Lehrerberuf ist einer der anspruchsvollsten und zugleich attraktivsten Berufe.
Die Angebote und Arbeitsweisen im Referat „Professionalisierung und Supervision“ sollen dabei helfen:

  • Freude und Zufriedenheit im Beruf zu sichern,
  • die Berufsrolle aktiv anzunehmen und auszuüben,
  • mit entstandenen Belastungen und schwierigen Herausforderungen umgehen zu können.

Diese Angebote richten sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten und -stufen.

Diese Ziele wollen wir vor allem mit folgenden Angeboten und Formen realisieren:

  • Supervision und Coaching für Einzelne, Gruppen, Teams und Leitungskräfte,
  • Planung und Durchführung von kollegiumsinternen Fortbildungen und pädagogischen Tagen,
  • Unterstützung und Begleitung von Projektgruppen, Steuergruppen,
  • kurzfristige Beratung, auch telefonisch,
  • Hilfestellung in Konfliktsituationen in mediativer Absicht,
  • offene Fortbildungsangebote und Kurse, zum Teil in Kooperation mit dem Institut für Lehrerfortbildung Mülheim (IfL),
  • weitere, individuell zugeschnittene Unterstützungsmaßnahmen.

Bei all diesen Angeboten und Maßnahmen gelten die Prinzipien von niederschwelliger Erreichbarkeit, Passgenauigkeit mit den individuellen Anforderungen, Freiwilligkeit und Vertraulichkeit.

Spirituelle Angebote und Begleitung

Leitgedanke in der Arbeit: „Aufmerksamkeit ist das natürliche Gebet der Seele“ (Malebranche)  
Menschen bringen eine eigene Spiritualität mit – wie ausdrücklich oder verborgen auch immer. Denn im alltäglichen Tun und Lassen scheint der Geist auf, der einen Menschen inspiriert und leitet: in dem, was er liebt und was er fürchtet, was er ersehnt und wofür er  sich engagiert, worauf er vertraut und woran er (ver-)zweifelt. 
In spirituellen Angeboten geht es nicht darum, zu den ohnehin ständig steigenden Anforderungen in Schule noch zusätzliche Anforderungen zu stellen. Vielmehr geht es darum, die eigene Haltung und das eigene Tun auszurichten und zu vertiefen und seinen Frieden mit den eigenen Grenzen zu machen.

Es geht um die Pflege einer nüchternen und für die Schule alltagstauglichen spirituellen Haltung – „Vor der Erleuchtung Holz hacken und Wasser holen – nach der Erleuchtung Holz hacken und Wasser holen.“   
Angebote zum Thema Spiritualität und Professionalität für Religionslehrer/innen – Lehrende aller Fächer – Gesamt- oder Kollegiumsgruppen sind     

  • Besinnungstage zu wechselnden Themen 
  • Gesundheit, Spiritualität und Persönlichkeit
  • Geistliche Begleitung (nach persönlicher Absprache)
  • Hinführung zu Achtsamkeit und Meditation 
  • Pilgern
  • Lehrergesundheit und Resilienz 
  • Umgang mit Belastungen im Schulalltag
  • Motivation im Lehrerberuf
  • Älter werden im Lehrerberuf
  • Multireligiöse Feiern in einer „Schule für alle“
  • Umgang mit Tod und Trauer in der Schule

Diese Themen können auf Nachfrage passgenau gestaltet werden: als halbtägige, ein- oder mehrtätige Angebote, am Wochenende oder auch während der Schulzeit.  

Ansprechpartner

Michael Wedding

Leiter der Gruppe Lehrerinnen und Lehrer und des Referats Professionalisierung und Supervision

0251 495-422

wedding@bistum-muenster.de

Dr. Gabriele Bußmann

Leiterin des Referats Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger und des Referats Spirituelle Angebote und Begleitung

0251 495-206

bussmann-g@bistum-muenster.de

Daniela Jung

Sekretärin

0251 495-304

jung-da@bistum-muenster.de