Direktorium des Bistums Münster

Liturgischer Kalender und Nekrologium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:

 

  • Zeittafel und bewegliche Feste
  • Allgemeine Hinweise zur Feier der Liturgie
  • Tafel der Eigenfeiern des Bistums Münster
  • Kalendarium mit allen Angaben zur Messfeier (liturgischer Grad, liturgische Farben, Lesungstexte und Antwortpsalmen, Messformulare, Auswahltexte, etc.) und zum Stundengebet (Hinweise für die Laudes und Vesper, ebenfalls die Verwendung des "Te Deum" in der Lesehore)
  • Nekrologium (Verstorbenenliste) der Bischöfe, Priester und Diakone (50 Jahre lang)
  • Alphabetisches Namensregister des Nekrologs

Gebetsanliegen des heiligen Vaters:

Beten wir um das Miteinander mit allen Menschen: Der Herr gebe uns die Gnade, mit unseren Schwestern und Brüdern aus anderen Religionen geschwisterlich zu leben, offen und im Gebet füreinander.

Direktorium für Sonntag, den 31.1.2021

4. SONNTAG IM JAHRESKREIS

Off

vom Sonntag, 4. Woche, Te Deum

gr
M

vom Sonntag, Gl, Cr, Prf So, feierlicher Schlusssegen
L 1:  Dtn 18,15–20
APs: Ps 95,1–2.6–7c.7d–9 (Kv: vgl. 7d.8a; GL 53,1)
L 2:  1 Kor 7,32–35
Ev:   Mk 1,21–28

Der G des hl. Johannes Bosco entfällt in diesem Jahr.

Heute ist der Sonntag des Wortes Gottes – zusätzliches Zeichen der besonderen Verehrung des Wortes Gottes! In Deutschland feiern viele christliche Gemeinden seit über 40 Jahren am letzten Sonntag im Januar den Ökumenischen Bibelsonntag. In Anerkennung dieser sehr lebendigen Tradition hat die DBK das Anliegen des Papstes mit der ökumenischen Praxis in Deutschland verbunden und festgelegt, dass der Sonntag des Wortes Gottes künftig immer am letzten Sonntag im Januar gefeiert wird und damit Ökumenischer Bibelsonntag und Sonntag des Wortes Gottes immer an einem gemeinsamen Termin begangen werden.

Nekrologium

  • 1977:

    Hüttermann, Ernst, Pfr in Wiesbaum/Bistum Trier, * 04.08.1907 in Oberhausen-Osterfeld, W 19.03.1941

  • 2006:

    Lepping, Wilhelm, em. Pfr von Dinslaken-Lohberg St. Marien, * 24.04.1928 in Vreden, W 11.02.1958

  • 2015:

    Overesch, Erich, Professor für Maschinenbau, Diakon in Stuhr-Moordeich St. Paulus von 1978 bis 2007. Ab 2007 Diakon em. in Stuhr-Moordeich. * 18.1.1932 in Rheine, DW 14.10.1978

  • 2018:

    Decking, Altfried, Pfr i. R. in Dülmen, Pfr em. in Alpen St. Ulrich, * 11.07.1937 in Münster, W 25.01.1964

  • 2019:

    Cornelsen, Hans * 27.11.1946, W 29.05.1977

Hier gibt es das Direktorium des Bistums Münster zum Download:

Direktorium 2020-2021

Abkürzungsverzeichnis

  • Allgemein
    • †: Applikationspflicht; gebotener Feiertag
    • APs: Antwortpsalm (Vorschläge)
    • Cr: Credo
    • eig: eigener, eigene(s)
    • Ev: Evangelium
    • Gl: Gloria
    • Hg: Hochgebet(e)
    • L: Lesung
    • M: Messfeier
    • Off: Offizium
    • Prf: Präfation
    • Ps: Psalm(en)
    • RK: Religionskalender
    • V: Vesper
  • Liturgischer Rang
    • F: Fest
    • G: gebotener Gedenktag
    • g: nicht gebotener Gedenktag
    • H: Hochfest
  • Liturgische Farben
    • Gr: Grün
    • R: Rot
    • Rs: Rosa
    • S: Schwarz
    • V: Violett
    • W: Weiß