Gleich zweifach sehenswert

Landesgartenschau in Kamp-Lintfort und Kloster Kamp

Kamp-Lintfort ist in diesem Sommer gleich zweifach eine Reise wert: durch die Landesgartenschau präsentiert sich die Stadt farbenfroh. Und auf Kloster Kamp kann endlich wieder die Schatzkammer erkundet werden. 

Der Klostergarten von Kloster Kamp ist eine Attraktion am Niederrhein.

© Laga 2020/Arno Ingenlath

Bis Mitte Oktober ist ein Besuch in Kamp-Lintfort ein „Muss“ im Kalender aller Gartenfreunde. Die Landesgartenschau ist in der niederrheinischen Stadt, die einst vom Bergbau geprägt wurde, ein echter Hingucker und präsentiert die Region in einem ganz neuen Gesicht. Auch Kloster Kamp mit seiner prächtigen Gartenanlage auf dem Kamper Berg gehört dazu.

Und wenn man schon da ist, lohnt sich noch ein Abstecher in die Schatzkammer des Klosters – dabei handelt es sich um das kleine, aber feine Museum des Geistlichen und Kulturellen Zentrums, in dem die Geschichte lebendig wird. Durch die Corona-Pandemie waren die Räume einige Zeit geschlossen, umso mehr freut man sich dort nun wieder auf Besucher. Wer möchte, findet noch schöne – und leckere – Erinnerungsstücke im Klosterladen.

Christian Breuer

Adresse

Parkplatz der Landesgartenschau: Friedrich-Heinrich-Allee 90, Kamp-Lintfort – von dort fahren kostenlose Pendelbusse zum Eingang der Laga.

Kloster Kamp: Abteiplatz 13, Kamp-Lintfort

Öffnungszeiten

Die Kassen der Landesgartenschau sind täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Bis Einbruch der Dunkelheit, maximal jedoch bis 21 Uhr, kann man auf dem Gelände bleiben.

Die Schatzkammer Kloster Kamp ist dienstags bis damstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet, sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr. Die Klostergärten sind bis Mitte Oktober Teil der Landesgartenschau und können nur mit einem entsprechenden Ticket besichtugt werden!

Eintrittspreise

Landesgartenschau: Tageskarte Erwachsene 18,50 Euro, ermäßigt 14 Euro, Kinder und Jugendliche 2 Euro, freier Eintritt für Kinder bis 2 Jahre. 
Schatzkammer Kloster Kamp: 3 Euro, Gruppen ab 8 Personen 2 Euro/Person, Familien 6,50 Euro.