Auf den Spuren der Mystikerin

Pilgerradweg Anna Katharina Emmerick

Die 1774 in Coesfeld geborene Anna Katharina Emmerick ist eine der bekanntesten Mystikerinnen der katholischen Kirche. Zum zehnten Jahrestag ihrer Seligsprechung haben der Dülmen Marketing e.V. und der Coesfelder Stadtmarketing Verein 2014 eine Radwanderkarte herausgegeben, die zu Stationen ihres Lebens führt.

Das Geburtshaus von Anna Katharina Emmerick wurde lange nach ihrem Tod rekonstruiert und befindet sich in Coesfeld-Flamschen.

Der Pilgerradweg Anna Katharina Emmerick ist Teil des Radverkehrsnetzes Münsterland. Er verläuft vom Geburtshaus der Seligen über Merfeld nach Dülmen, wo sich in der Heilig-Kreuz-Kirche Grab und Gedenkstätte befinden. Dies entspricht einer Länge von etwa 30 Kilometern. Ebenso lässt sich der Pilgerradweg auch als Rundweg über gut 66 Kilometer fahren.  

Dort, wo entlang des Wegs die Schilder des überregionalen Radwegenetzes Münsterland stehen, sind die kleinen Piktogramme mit dem AKE-Logo und dem bekannten Emmerick-Porträt eingehängt. Zwischendurch führen die roten Pfeilwegweiser die Pilger zu den Wirkungsstätten der Seligen. 

Anke Lucht

Bild oben: Mitten durch den Wildpark Dülmen, wo dieses Foto entstand, führt der Pilgerradweg Anna Katharina Emmerick. Foto: Dülmen Marketing/Manfred Hentschke

Preise

Die Radwanderkarte ist bei den Tourismusbüros Dülmen und Coesfeld (Geschäftsstelle Dülmen Marketing e.V.: Tel. 02594 12345; E-Mail: ; Stadtmarketing Verein Coesfeld & Partner e.V.; Tel. 02541 939-1067, E-Mail ) für einen Euro erhältlich. Beim Versand der Karte werden zusätzlich zwei Euro Versand- und Bearbeitungsgebühren berechnet.