Kirche und Handwerk im Dialog

, Stadtdekanat Münster

Die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Handwerk hat der Generalvikar des Bistums Münster, Dr. Klaus Winterkamp, bei seinem Besuch der Handwerkskammer Münster gewürdigt. Auf dem Rundgang durch die Lehrwerkstätten des Bildungszentrums (HBZ) der Kammer betonte Präsident Hans Hund: „Die duale Ausbildung in Betrieb, Berufskolleg und überbetrieblicher Unterweisung ist das Fundament für die Zukunft der Wirtschaftsgruppe Handwerk.“ Entscheidend sei es, Lehrlinge umfassend auf die neusten technischen Entwicklungen vorzubereiten und so fit für den Einsatz in den Betrieben zu machen.

Generalvikar steht in der Lehrwerkstatt für das Zahntechnikerhandwerk und lässt sich etwas erklären.

Ausbilder Ulrich Wulfheide (rechts) und Präsident Hans Hund (Mitte) stellten Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp die HBZ-Lehrwerkstatt für das Zahntechnikerhandwerk vor.

© Handwerkskammer Münster

Der Generalvikar unterstrich, dass die Auswirkungen der Digitalisierung auch die Bistumsverwaltung beträfen. Notwendige Veränderungen und Anpassungen in der Arbeitsweise erforderten Überzeugungsarbeit. Darüber hinaus sei die Fachkräftesicherung ebenso wie beim Handwerk auch in der Kirche ein drängendes Thema.

Text: Handwerkskammer Münster