Orgelkonzert in der Weihnachtszeit

, Bistum Münster

Am Samstag, 4. Januar, ist um 19.30 Uhr im St. Paulus-Dom in Münster das inzwischen traditionelle Orgelkonzert in der Weihnachtszeit. Domorganist Thomas Schmitz spielt weihnachtliche Orgelmusik aus Barock und Romantik.

Das Programm beginnt mit Präludium und Fuge in D aus dem Wohltemperierten Clavier (II.) von Johann Sebastian Bach (Orgelfassung: Th. Schmitz). Ebenfalls von J.S. Bach ist die Sinfonia pastorale aus dem Weihnachtsoratorium in einer Orgelbearbeitung des Spätromantikers Sigfrid Karg-Elert. Aus der Feder von Bachs Zeitgenosse Georg Böhm stammen Variationen über das Weihnachtslied „Wir danken dir, Herr Jesu Christ“. Ein Komponist, der in den vergangenen Jahren eine kleine Renaissance erlebt, ist Max Gulbins, der in Ostpreußen lebte und wirkte. Von ihm erklingen zwei Biblische Bilder „Weihnachten“ I./II., aparte romantische Charakterstücke, die mehrere Weihnachtslieder verarbeiten. Alexandre Guilmant ist mit „Prière et Berceuse“ (Gebet und Wiegenlied) vertreten. Den Abschluss bilden Pastorale und Final aus der 1. Symphonie von Louis Vierne.

Der Eintritt ist frei; um Spenden wird gebeten.