Pfarrer em. Günter Kurz verstorben

, Bistum Münster, Kreisdekanat Coesfeld, Kreisdekanat Recklinghausen, Kreisdekanat Wesel

Am Dienstag, dem 22. Januar 2019, verstarb Pfarrer em. Günter Kurz. Der Verstorbene wurde am 4. April 1935 in Lüdinghausen geboren. Die Priesterweihe empfing er am 2. Februar 1961 in Münster. Nach seiner Priesterweihe übernahm er zunächst eine Vertretungsstelle als Religionslehrer in Recklinghausen. Im selben Jahr wurde er Kaplan in Ahlen St. Gottfried. Im Jahr 1965 wurde er Kaplan in Kamp-Lintfort St. Joseph. Die Aufgaben als Pfarrer in Herten St. Barbara und als Schulseelsorger an der Erich-Klausener-Realschule wurden ihm 1971 übertragen. Im Jahr 1976 wurde er Definitor im Dekanat Herten. Seit 2001 war er Vicarius Cooperator m. d. T. Pfarrer in Coesfeld (Lette) St. Johannes d. T., wo er nach seiner Emeritierung im Jahre 2005 weiterhin lebte und wirkte.

Die Beerdigung ist am Freitag, 1. Februar 2019 um 14 Uhr auf dem Friedhof in Coesfeld (Lette). Im Anschluss daran findet das Requiem in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Coesfeld (Lette) statt.