Pfarrer em. Karl-Josef Repges verstorben

, Bistum Münster, Kreisdekanat Borken

Heimgegangen zu Gott, unserem Vater, ist am Fronleichnamsfest, dem 20. Juni 2019, Pfarrer em. Karl-Josef Repges. Das Requiem ist am Samstag, den 29. Juni, um 9.30 Uhr in der St.-Remigius-Kirche, Borken. Im Anschluss daran findet die Beerdigung statt.

Der Verstorbene wurde am 9. November 1929 in Xanten geboren.

Die Priesterweihe empfing er am 2. Februar 1960 in Münster.

Nach seiner Priesterweihe war er zunächst als Kanonikus in Borken Propsteikirche St. Remigius tätig. 1963 wurde er zum Studium freigestellt und zum Präfekt am St.-Pius-Kolleg in Coesfeld ernannt. Die Ernennung zum Studienassessor am St.-Georg-Gymnasium in Bocholt und zum Subsidiar in Bocholt Liebfrauen erhielt er im Jahr 1967, bevor 1970 die Ernennung zum dortigen Studienrat folgte. 1973 wurde er Oberstudienrat am Euregio-Gymnasium in Bocholt und anschließend 1975 Studiendirektor. Im Jahr 1977 übernahm er zusätzlich die Pfarrverwaltung in Borken-Rhedebrügge St. Maria Immaculata. Die Ernennung zum Leiter des Pfarrverbandes Heiden-Raesfeld erhielt er in den Jahren 1979 und 1983. 1994 trat er als Studiendirektor in den Ruhestand, war aber weiterhin in Borken-Rhedebrügge tätig. Seine Emeritierung erfolgte im Jahr 2001. Seit 2008 lebte er als Emeritus in der Seelsorgeeinheit Borken Propsteikirche St. Remigius und Borken-Gemen Christus König.

Als Priester und Seelsorger hat er dabei immer wieder Zeugnis von der Menschenfreundlichkeit Gottes gegeben und sich so eine hohe Wertschätzung und große Verbundenheit der Menschen erworben, insbesondere auch in den vielen Jahren seiner Tätigkeit im Schuldienst und als Seelsorger in Borken-Rhedebrügge. Pfarrer em. Karl-Josef Repges hat über viele Jahrzehnte die Pastoral in Borken-Rhedebrügge geprägt und die äußere und innere Entwicklung der Gemeinde St. Maria Immaculata gestaltet.
Viele von uns haben Pfarrer em. Karl-Josef Repges gut gekannt und geschätzt.

Wir bleiben mit dem Verstorbenen in Dankbarkeit verbunden und wollen seiner bei der Feier der Hl. Messe und im persönlichen Gebet gedenken.
Das Requiem ist am Samstag, den 29. Juni 2019, um 9.30 Uhr in der St.-Remigius-Kirche, Remigiusstr. 3, 46325 Borken. Im Anschluss daran findet die Beerdigung ab der Marien-Kirche, Rhedebrügger Str. 61, 46325 Borken aus statt.

Alle, die den Verstorbenen gekannt haben, sind zum Requiem und zur Beisetzung eingeladen. Chorkleidung ist erwünscht.