Pfarrer Ludger Schneider verstorben

, Bistum Münster, Kreisdekanat Coesfeld

Am Sonntag, dem 10. März 2019, verstarb Pfarrer Ludger Schneider. Der Verstorbene wurde am 15. Mai 1961 in Siegen geboren. Die Priesterweihe empfing er am 8. Juni 2003 in Münster.

Nach seiner Priesterweihe war er zunächst als Aushilfe in Nottuln (Appelhülsen) St. Mariä Himmelfahrt, Wangerland (Schillig) St. Marien und in der Pfarreiengemeinschaft Ochtrup St. Lambertus und St. Marien und Metelen St. Cornelius und Cyprianus, Ochtrup (Langenhorst) St. Johannes Baptist und Ochtrup (Welbergen) St. Dionysius tätig. Im selben Jahr wurde er Kaplan in St. Nikolaus, St. Ulrich  und St. Vinzenz in der Seelsorgeeinheit Alpen, Alpen (Bönninghardt) und Alpen (Veen). Zum Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Hamminkeln St. Mariä Himmelfahrt, Hamminkeln (Dingden) St. Pankratius, Hamminkeln (Loikum) St. Antonius, Hamminkeln (Mehrhoog) Heilig Kreuz und Hamminkeln (Ringenberg) Christus König wurde er im Jahr 2007 ernannt. Im Jahr 2013 übernahm er die Aufgabe als Pfarrer in der neu zusammengelegten Pfarrei Hamminkeln Maria Frieden. Seit 2015 war er als Pfarrer in Datteln St. Amandus und seit 2016 als Definitor im Dekanat Recklinghausen tätig.

Das Gedenkamt ist am Freitag, 15. März 2019, um 19 Uhr in St. Amandus, Kirchstr., 45711 Datteln. Die Requiem findet am Samstag, 16. März 2019, um 10 Uhr in St. Michael, Kampenstraße 46, 57072 Siegen statt. Die Beisetzung erfolgt um 12 Uhr in der neuen Halle des Lindenbergfriedhofs in Siegen.