Mittwoch Sep 26 2018

Ausbildung für Ehrenamtliche in der Krankenhausseelsorge

, Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH, Gerlever Weg 1, 48653 Coesfeld

Preis: Die Kosten tragen die Hauptabteilung Seelsorge und die beteiligten Krankenhäuser

Veranstalter: Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH, 02541 803-132, u.bertels[at]bildungsstaette.kolping-ms.de

In ausgewählten Krankenhäusern im Bistum Münster findet ab Herbst 2018 ein neuer Ausbildungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Krankenhausseelsorge statt.

Kartenansicht

Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH, Gerlever Weg 1, 48653 Coesfeld

Möchten Sie dabei sein und kranke Menschen seelsorglich begleiten? Es geht darum, Menschen im Krankenhaus in schwierigen Lebens- und Glaubenssituationen im Gespräch, im gemeinsamen Gebet oder seelsorglicher Zuwendung beizustehen. Dazu ist eine gute Vorbereitung, Begleitung und Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen Krankenhausseelsorgerinnen und -seelsorgern notwendig. In insgesamt vier Kursblöcken werden Sie auf Ihre Aufgabe vorbereitet, setzen sich mit Ihrem eigenen Glauben und Ihren Fragen auseinander, üben seelsorgliche Gespräche, lernen Rituale kennen und beschäftigen sich mit der Rolle von seelsorglichen Begleiterinnen und Begleitern im Krankenhaus. Die Auswahlgespräche für Interessentinnen und Interessenten sind für das zweite Quartal 2018 geplant. Zur Ausbildung gehört ab Anfang 2019 ein mehrwöchiges Tagespraktikum unter fachlicher Begleitung durch hauptamtliche Krankenhausseelsorgerinnen oder -seelsorger. Ergänzend gibt es verbindliche Supervisionsgruppen. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat. Eine kirchliche Beauftragung zur seelsorglichen Begleitung in einem Krankenhaus ist möglich.

Alle Kurseinheiten finden in der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld statt. Die Praktika werden in den Einrichtungen absolviert, in denen der spätere Einsatz vorgesehen ist.

Programm:

bis Juli 2018 Informations- und Entscheidungsgespräche

Block 1 bis 4

  1. 26. bis 28. September 2018
    Eigener Glaube und eigene Person, theologische Vergewisserung, Grundvollzüge der Kirche, Einstieg in (seelsorgliche) Gespräche.
  2. 21. bis 23. November 2018
    Seelsorge im institutionellen Kontext, Orte der Seelsorge im Krankenhaus, Ökumene, Ethische Fragen, religiöse Elemente
  3. 20. bis 22. Februar 2019
    Seelsorgliches Gespräch
  4. 24. bis 26. Juni 2019
    Die eigene Rolle, Kooperation und Begleitung, Konzeptelemente 
  • ab Januar/Februar 2019
    Praktika in den beteiligten Einrichtungen
  • Frühjahr 2019
    Start der verbindlichen Gruppensupervision
  • ab Juli 2019 Abschluss- und Entscheidungsgespräche, Einführung in den Dienst und Beauftragung
  • Zertifikate Bei regelmäßiger Teilnahme an den Kurselementen (Kurseinheiten, Praktikum, Supervision) und erfolgreichem Abschluss wird ein Zertifikat erteilt.
  • Beauftragung Eine kirchliche Beauftragung ist bei Vorliegen des Zertifikates und vorhergehender Zustimmung der Einrichtungsleitung, der in den jeweiligen Einrichtungen zuständigen hauptamtlichen Seelsorger sowie des Pfarrers der zuständigen Gemeinde möglich.

Leitung: Petra van Husen, Martin Merkens und weitere Referenten

Information: Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine formlose Bewerbung mit Angaben zur Motivation und zu bisherigen Erfahrungen in den Feldern Krankenhaus und Gemeinde.