Sonntag Jun 10

Erlebnispädagogik = Aktion + Reflexion + Alltagstransfer

- Uhr, Pfarrheim St. Martini, Martinikirchhof 13, 48143 Münster

Preis: 15€

Veranstalter: Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene des Bischöflichen Generalvikariates Münster,

Mit erlebnispädagogischen Übungen in der Kursarbeit werden Lernprozesse in der Gruppe initiiert, die die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen und die Entwicklung von Gruppenprozessen gezielt unterstützen. Dies gelingt allerdings nur, wenn die Herausforderungen der Erlebnispädagogik, die durch hohen Aufforderungscharakter und Grenzwertigkeit gekennzeichnet sind, gut reflektiert werden.

Neben jeder Aktion gehören auch die Reflexion und der Transfer in den Alltag zu einer erlebnispädagogischen Übung.

Wie gelingt eine gute Reflexion und ein entsprechender Transfer, so dass die Übungen auch einen Lerneffekt erzielen? Welche Ebenen der Reflexion sind zu beachten und welche Methoden und Fragen sind dafür geeignet?

Inhalte:

  1. Vorstellen von erlebnispädagogischen Übungen und Methoden
  2. Wichtigkeit von Reflexion in der Erlebnispädagogik
  3. Ebenen, Formen, Methoden und Fragen der Reflexion

Ort: Pfarrheim St. Martini, Martinikirchhof 13, 48143 Münster
Referent*in: Tobias vom Endt, pädagogischer Mitarbeiter der FSD gGmbH Bistum Münster, Erlebnispädagoge und Hochseilgartentrainer, Jaqueline Aßhoff, pädagogische Mitarbeiterin der Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene
Kosten: 15 Euro mit Mittagessen

Anmeldungen bis zum 25. Mai 2018 per E-Mail an oder telefonisch unter 0251 495-450.

Download: