Donnerstag Mär 31 2022

Liturgien sind so etwas wie Türen, durch die man gehen und Heiliges erfahren kann, sehr konkret und sehr berührend. Aus dem Wunsch, diese Erfahrungen weiterzugeben und vielen zur Verfügung zu stellen, ist die Handreichung Liturgien gestalten: partizipativ - lebensnah - kreativ - berührend entstanden.

Die Handreichung und die darin enthaltenen Anwege zur Gestaltung von Gottesdiensten sind inspiriert von der Arbeit des philippinischen Pastoralinstituts Bukal ng Tipan.

Dessen Anliegen ist es, mit den Menschen gemeinsam auf dem Weg zu einer partizipativen Kirche in der Welt zu sein. Diesem Anliegt dient, drei Grunderfahrungen zu ermöglichen: mit Gott in Berührung zu kommen, Gemeinschaft zu erfahren und dabei ganz in Verbindung zum alltäglichen Leben zu sein. Die Handreichung richtet sich in erster Linie an Menschen, die im Kontext von Kirchenentwicklungsprozessen auf dem Weg zu einer partizipativen Kirche vor Ort sind. Wie in solchen Kontexten Liturgie gefeiert wird, ist einerseits Ausdruck einer partizipativen Kirche und andererseits ein Beitrag auf dem Weg dorthin. Die Handreichung will dafür eine Hilfestellung bieten.

  • Teil 1: Donnerstag. 31. März 2022, 19 bis 21.30 Uhr
  • Teil 2: Montag. 13. Juni 2022, 19 bis 21 Uhr

​​​​​​​

Das Online-Seminar

  • erinnert kurz an die Grundlagen zur Gestaltung partizipativer Liturgien,
  • führt in das Tool 3 "Liturgien gestalten zu einem Anlass im Kirchenjahr" ein,
  • gibt Raum, mit diesem Tool zu arbeiten und damit eine Liturgie (für die Osterzeit) zu entwickeln,
  • gibt einen Impuls, wie eine liturgische Feier kritisch-konstruktiv in den Blick genommen werden kann,
  • ermutigt dazu, die im Seminar oder eine andere mit dem Tool entwickelte Liturgie zu gestalten und vor Ort zu feiern.
     
  • Der zweite Teil lädt dazu ein, die gemachten Erfahrungen ins Gespräch zu bringen, sich zu vernetzen und das Thema Evaluation von Liturgien zu vertiefen.

Anmeldung

Interessierte können sich als Einzelperson oder als Teil einer Gruppe anmelden, die sich vor Ort trifft, um gemeinsam am Online-Seminar teilzunehmen. Zu letzterem ermutigen wir ausdrücklich!

Die Anmeldung erbitten bis zum 25. März 2022 online über: https://bit.ly/3rByInS