Mittwoch Jan 27 2021

Microsoft Outlook für Pfarreien Mehr als nur ein E-Mail-Postfach

10:00 – 17:00 Uhr, IT-Abteilung, Johann-Krane-Weg 41, 48149 Münster

Veranstalter: Hauptabteilung Seelsorge-Personal, Gruppe Fortbildung, 0251 495-1321, fortbildung-seelsorgepersonal[at]bistum-muenster.de

Die Arbeitsweisen in den Pfarreien haben sich durch die Einführung neuer Technologien stark verändert. Outlook spielt hier eine wesentliche Rolle. Auch durch die Umstellung auf Office365 bieten sich völlig neue Möglichkeiten und Verwendungszwecke.

Die Arbeitsweisen in den Pfarreien haben sich durch die Einführung neuer Technologien stark verändert. Outlook spielt hier eine wesentliche Rolle. Auch durch die Umstellung auf Office365 bieten sich völlig neue Möglichkeiten und Verwendungszwecke.

In Ihrer Pfarrei gab es vielleicht bisher nur ein Bistums-Postfach mit der Gemeinde-Adresse? Alle E-Mails und Termine wurden in einem öffentlichen Ordner bearbeitet? Dieses Bild hat sich mit der neuen Systemumgebung gewandelt. Jede in der Pfarrei beschäftigte Person erhält eine eigene E-Mail Adresse. Die Pfarrei selbst ist über eine zentrale Adresse in Form einer Shared Mailbox zu erreichen. Was genau dahinter steckt und welche Vor- und Nachteile sich zeigen, ist Teil dieser Schulung.

In Zusammenarbeit mit der Organisationsberaterin Birgit Müller (BuS – Büro- und Sekretariat) wurde über die Jahre ein Konzept entwickelt, um Outlook optimal im Pfarrbüro und im pastoralen Bereich zu nutzen. Hier werden grundlegende Einstellungen im Programm gezeigt, die Ihnen die Arbeiten erleichtern. Weiter wird die Funktionsweise von Shared Mailboxen, die Nutzung gemeinschaftlicher Kontakte und das Arbeiten mit Aufgaben erläutert. Zum Schluss wird speziell auf Office365-Komponenten wie OneDrive und SharePoint eingegangen.

 

Ziel der Schulung ist es, die Nutzung von Outlook und Office365 in den Pfarreien mit den neuen Funktionen, Eigenschaften und Zugriffsmöglichkeiten zu erläutern. Welche Aufgaben werden zukünftig von KaPlan geleistet und was verbleibt in Outlook? Wie funktioniert der Zugriff außerhalb der Bistums-Systemumgebung und wie können freiwillig Engagierte eingebunden werden? Gerne können zu bestehenden Fragen im Rahmen dieses Workshops gemeinsam Lösungen erarbeitet werden.

 

Voraussetzung ist eine Bistums-E-Mail-Adresse.

 

Zielgruppe: Priester, Diakone, Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten

Referentin: Jennifer Hahn