Donnerstag Mär 17 2022
Teilnehmen

"Missbrauch in 'meiner' Kirche!" Anfragen und Ressourcen Online-Seminar für kirchliche Mitarbeitende

09:00 – 17:00 Uhr

Anmeldeschluss:

Veranstalter: Hauptabteilung Seelsorge-Personal, Gruppe Fortbildung, 0251 495-1321, fortbildung-seelsorgepersonal[at]bistum-muenster.de

Spätestens mit den Ergebnissen der MHG-Studie wurde klar: Missbrauch in der Kirche gehört zur bedrückenden Alltäglichkeit. Bischof Dr. Heiner Wilmer spitzte zu: „Missbrauch gehört zur DNA der Kirche.“ Viele kirchliche Mitarbeitende verunsichert diese Erkenntnis. Sie beunruhigt die Frage, wie es dazu kommen konnte, dass die von Missbrauch und Manipulation Betroffenen Kirche als menschenverachtendes System erleben. Sie setzen sich damit auseinander, was dies für sie selbst und ihre Rolle als Mitarbeiterin und Mitarbeiter in der Kirche bedeutet.

Die Online-Veranstaltung gibt Raum, die eigene Rolle zu reflektieren. Dabei geht es um Fragen wie:

  • Welche Auswirkungen hat die Missbrauchsthematik auf das System Kirche und ihre Mitarbeitenden?
  • Welche Fähigkeiten brauchen Mitarbeitende, um die Freude an der Arbeit in dieser Kirche zu bewah-
  • ren? Welche Ressourcen schützen vor Erschöpfung?
  • Wie wirken sich die Erfahrungen sexualisierter Gewalt in der Kirche auf die persönliche Spiritualität und das Gottesbild aus?

Ein wichtiges Anliegen der Fortbildung ist es, die eigenen Ressourcen zu stärken und den kollegialen Austausch zu fördern. Dazu tragen Workshops zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten bei. Die thematische Festlegung der Workshops erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Zielgruppe: Priester, Diakone, Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten 

Referentinnen: Sr. Ulrike Diekmann, Dr. Barbara Haslbeck, Dr. Aurica Jax, Ann-Kathrin Kahle und Beate Meintrup

Diese Fortbildung kann als Vertiefungsschulung zur Prävention sexualisierter Gewalt anerkannt werden.

 

Anmeldung

Bitte geben Sie an, in welcher Funktion Sie in Ihrer Pfarrei bzw. Einrichtung tätig sind.


Ich bin mit der Weitergabe meiner Daten (Name, Ort, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) an die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung zur eventuellen Bildung von Fahrgemeinschaften einverstanden.