Samstag Nov 20 2021

Perspektivwechsel Die Gestaltung der Schnittstelle von Prävention sexualisierter Gewalt und sexueller Bildung

09:30 – 16:30 Uhr, Münster, Diözesancaritasverband

Preis: Die Kosten werden von der Stabstelle Prävention getragen.

Veranstalter: Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abt. 220 Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene, Stabstelle Prävention Bistum Münster

Perspektivwechsel

Was hat sexuelle Bildung mit der Prävention sexualisierter Gewalt zu tun? Oder genauer: Was hat sexualisierte Gewalt mit Sexualität zu tun? Die bisherige Annäherung unserer Schulungsarbeit im Feld der Prävention erfolgte vor allem über den Aspekt von Macht bzw. Machtmissbrauch.

Perspektivwechsel lädt dazu ein von einer anderen Seite, das heißt von der Sexualität aus, auf sexualisierte Gewalt zu schauen. Ziel ist es, deutlicher als bislang sexuelle Selbstbestimmung und den Schutz vor Gewalt in den Schulungen gleichermaßen zu berücksichtigen.

In einem Fachvortrag wird Prof. Anja Henningsen, Sexualpädagogin der FH Kiel, eine kurze Einführung in die Grundzüge sexuelle Bildung geben und die Schnittmenge der beiden Disziplinen Sexualpädagogik und Prävention erläutern.

Im weiteren Verlauf wird es für die Teilnehmer/innen zunächst um die Beschäftigung mit der eigenen Haltung gehen, um Handlungssicherheit und Sprachfähigkeit zu erhöhen. Im zweiten Schritt werden erste Ideen zur didaktisch-methodischen Umsetzung für die zukünftigen Präventionsschulungen entwickelt.

Termin und Ort        
Samstag, 20.11.2021 von 9.30 bis 16.30 Uhr in Münster, Diözesancaritasverband


HIER geht es zur Ausschreibung.

Weitere Informationen
Beate Willenbrink
BGV, Abt. 220, Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene
Referat Aus- und Fortbildung
Tel. 0251 495-443

Anmeldung

Eine Anmeldung ist zur Zeit nicht möglich: Die Veranstaltung hat bereits begonnen.