Donnerstag Okt 20 2022
Teilnehmen

Schulung zur Prävention von sexualisierter Gewalt für Hauptberufliche in der Kinder- und Jugendarbeit im Bistum Münster

, KönzgenHaus - Haltern am See (HVHS), Annaberg 40, 45721 Haltern am See

Preis: trägt das Bistum Münster.

Anmeldeschluss:

Veranstalter: Bischöfliches Generalvikariat Münster, Abt. 220 Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene sowie Fachstelle Prävention

Kartenansicht

KönzgenHaus - Haltern am See (HVHS), Annaberg 40, 45721 Haltern am See

Google Maps anzeigen

Anbieter: gmaps / Google Ireland Limited

Bei der Nutzung dieses Dienstes werden Daten an Google übermittelt, außerdem ist es wahrscheinlich, dass Google Daten (z. B. Cookies) auf Ihrem Gerät speichert.

https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Schulung zur Prävention von sexualisierter Gewalt

Kinder und Jugendliche stärken und fördern war und ist in der Kinder- und Jugendarbeit im Bistum Münster ein wesentliches Anliegen. In Folge der Fälle sexualisierter Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen, auch in Einrichtungen der katholischen Kirche, hat es in der Deutschen Bischofskonferenz sowie in unserem Bistum eine intensive Auseinander-setzung über Präventionsmaßnahmen gegeben.

Daraufhin hat das Bistum Münster im April 2011 eine Präventionsordnung in Kraft gesetzt, nach der alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzen und an einer Schulung analog der Präventionsordnung gemäß §§ 8/9 für den nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster teilnehmen sollen.

Um Sensibilität, Fachkompetenz und Handlungssicherheit im Umgang mit sexualisierter Gewalt zu unterstützen, werden für alle hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 12-stündige Präventionsschulungen     organisiert. Sie sollen helfen, eine Kultur des Hinschauens und aktiven Handelns anzuregen.


Inhalte der Präventionsschulung:

  • Themenbereich 1: Basiswissen und Recht
    • Basisinformationen zum Thema „Sexualisierte Gewalt“
    • Straftatbestände, rechtliche Bestimmungen und gesetzliche 
    • Anforderungen
       
  • Themenbereich 2: Reflexion und Sensibilisierung
    • Reflexion des eigenen Verhaltens gegenüber Kindern und Jugendlichen
    • Umgang mit Nähe und Distanz
    • Sensibilisierung für Gefährdungsmomente und begünstigende Situationen
       
  • Themenbereich 3: Prävention und Intervention
    • Institutionelles Schutzkonzept für die Einrichtung
    • Prävention und Personalverantwortung
    • Intervention, Handlungsleitfäden und Krisenmanagement bei Übergriffen, Vermutungsfällen und Grenzverletzungen
    • Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten


Tagungszeiten
Donnerstag: 20. Oktober 2022, 9 bis 17 Uhr (ohne Übernachtung)
Freitag:         21. Oktober 2022, 9 bis 17 Uhr

Tagungsort
KönzgenHaus, Annaberg 40, 45721 Haltern am See 
Telefon: 02364 105-0, www.könzgenhaus.de

Referententeam
Sylvia Rüschenschmidt und Matthias Kortmann
autorisierte/r Referentin/Referent für Präventionsschulungen im 
Bistum Münster

Leitung
Beate Willenbrink
Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene 
Referat Aus- und Fortbildung

Teilnehmerinnen/Teilnehmer
mindestens zehn, maximal 20 Personen

Kosten
Die Kosten für die Teilnehmerinnen/Teilnehmer trägt das Bistum Münster.

Die Anmeldung ist verbindlich. Sollten Sie sich kurzfristig (bis zu 14 Tage vor der Veranstaltung) abmelden, müssen die dadurch anfallenden Ausfallkosten (Kosten für Verpflegung, Referenten, Material) von Ihnen anteilig getragen werden.

Übernachtung
Falls Sie eine weite Anreise haben und eine Übernachtung wünschen, können Sie sich ein Zimmer im KönzgenHaus auf eigene Kosten buchen.

Anmeldung und Information:
Bischöfliches Generalvikariat
Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene
Frau Willenbrink
Rosenstraße 17
48143 Münster
Telefon: 0251 495-443 oder -450

Anmeldung