Wissenswertes rund um die Ausbildung beim Bischöflichen Generalvikariat

Das monatliche Ausbildungsentgelt beträgt

  • im ersten Ausbildungsjahr
    ab 01. März 2016: 888,26 €
    ab 01. März 2017: 918,26 €
     
  • im zweiten Ausbildungsjahr
    ab 01. März 2016: 938,20 €
    ab 01. März 2017: 968,20 €
     
  • im dritten Ausbildungsjahr
    ab 01. März 2016: 984,02 €
    ab 01. März 2017: 1014,02 €
     
  • im vierten Ausbildungsjahr
    ab 01. März 2016: 1047,59 €
    ab 01. März 2017: 1.077,59 €

Zusätzlich beziehst Du im November 90 Prozent vom monatlichen Ausbildungsentgelt als Weihnachtszuwendung (brutto).

Zu Beginn eines jeden Ausbildungsjahres wird ein Lernmittelzuschuss von 50 € brutto gewährt.

Vermögenswirksame Leistungen erhältst Du in einer Höhe von 13,29 €/brutto monatlich vom Dienstgeber.

Außerdem wird ein großer Teil der Fahrtkosten vom Dienstgeber übernommen.

Bei Beendigung des Ausbildungsverhältnisses aufgrund erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung bzw. staatlicher Prüfung erhalten Auszubildende eine Abschlussprämie als Einmalzahlung in Höhe von 400,00 €.

Arbeitszeiten

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit bei Vollzeitkräften beträgt 39 Stunden an 5 Wochentagen, das sind täglich 7 Stunden und 48 Minuten.

Im BGV wird die gleitende Arbeitszeit genutzt, so dass jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter über den Zeitpunkt des individuellen Arbeitsbeginns und Arbeitsendes nach Absprache innerhalb der jeweiligen Organisationseinheit frei entscheiden kann.

Erreichbarkeitszeiten

Trotz der individuellen Gleitzeit muss jede Organisationseinheit gewährleisten, das mindestens eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter

  • Montags bis Donnerstags von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie
  • Freitags von 9.00 Uhr bis 12:30 Uhr

persönlich erreichbar ist.

Urlaubstage

Generell haben die Auszubildenden im BGV mindestens 29 Urlaubstage im Kalenderjahr, wenn die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit auf 5 Tage in der Kalenderwoche verteilt ist. Für bestimmte Anlässe kann auch Sonderurlaub und Arbeitsbefreiung gewährt werden.

Zusatzversorgung

Du hast Anspruch auf  eine zusätzliche Alters-, Hinterbliebenen- und Invaliditätsversorgung. Der Anspruch besteht für Auszubildende und Mitarbeiter/innen, die das 17. Lebensjahr vollendet haben, mit Beginn des Ausbildungs-/Arbeitsverhältnisses.

Hausinterner Unterricht

Jedes Ausbildungsjahr trifft sich einmal in der Woche im Azubi-Raum, dort wird der hausinterne Unterricht von Mitarbeitern aus dem BGV gestaltet. Im hausinternen Unterricht wirst Du auf die Abschlussprüfung vorbereitet, es werden Projekte durchgeführt, Dir wird die Struktur des BGVs näher gebracht, Du wirst mit dem Ablauf und den Aufgaben der Ausbildung vertraut gemacht und noch vieles mehr.

Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)

Die JAV besteht aus 3 Mitgliedern und wird von den Jugendlichen (unter 18 Jahren) und Auszubildenden (unter 25 Jahren) im BGV gewählt. Sie unterstützt  Dich bei Fragen rund um die Ausbildung. Einmal im Jahr bereitet sie einen Kennenlerntag, eine Weihnachtsfeier und auch einen Teil der Tage religiöser Orientierung für uns vor. Zum Ausbildungsbeginn begrüßt Dich die JAV zusammen mit der Ausbildungsleitung. Du wirst von ihnen auch zu Deiner ersten Einsatzstelle begleitet. Die JAV nimmt regelmäßig an den Sitzungen der Mitarbeitervertretung teil. Sie haben immer ein offenes Ohr für Dich und stehen Dir bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Während der Ausbildung im Bischöflichen Generalvikariat erlebst Du spannende Ausflüge, bei denen Du die anderen Azubis kennen lernen kannst und aufregende Aktivitäten zusammen mit ihnen unternimmst.

  • Kennenlerntag
  • Tage der religiösen Orientierung
  • Adventsfeier
  • Ausbildungsbörse
  • Infotag