Direktorium des Bistums Münster

Liturgischer Kalender und Nekrologium

Das Direktorium des Bistums Münster enthält den genauen liturgischen Kalender und die dazu notwendigen Angaben für das Bistum Münster. Zum Beispiel gibt es Hinweise für die Eigenfeiern des Bistums. Es wird im Auftrag des Diözesanbischofs herausgegeben und ist für alle liturgischen Feiern bindend. Das Direktorium gehört in jede Sakristei. Im Wesentlichen ist das Direktorium des Bistums Münster ähnlich wie das der anderen (Erz-)Diözesen aufgebaut. Es enthält:

 

  • Zeittafel und bewegliche Feste
  • Allgemeine Hinweise zur Feier der Liturgie
  • Tafel der Eigenfeiern des Bistums Münster
  • Kalendarium mit allen Angaben zur Messfeier (liturgischer Grad, liturgische Farben, Lesungstexte und Antwortpsalmen, Messformulare, Auswahltexte, etc.) und zum Stundengebet (Hinweise für die Laudes und Vesper, ebenfalls die Verwendung des "Te Deum" in der Lesehore)
  • Nekrologium (Verstorbenenliste) der Bischöfe, Priester und Diakone (50 Jahre lang)
  • Alphabetisches Namensregister des Nekrologs

Gebetsanliegen des heiligen Vaters:

Wir beten, dass Christen, Angehörige anderer Religionen und alle Menschen guten Willens sich für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt einsetzen.

Direktorium für Samstag, den 18.1.2020

Sa der 1. Woche im Jahreskreis

g

Marien-Samstag

Off

vom Tag oder vom g
1. Vp vom So

gr
M

vom Tag, zB: Tg 319,39; Gg 278; Sg 278
L: 1 Sam 9,1–4.17–19; 10,1
Ev: Mk 2,13–17

w
M

vom Marien-Sa (Com Maria), Prf Maria
L und Ev vom Tag oder aus den AuswL

Vom 18. bis 25. Januar wird die Gebetswoche für die Einheit der Christen begangen (Thema: „Sie waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich; Apg 28,2). In den Gottesdiensten soll für die Wiedervereinigung der Christen gebetet werden (Fürbitten). Die Messe um die Einheit der Christen (MB II 1040–1047 bzw. II² 1062–1069, eigPrf; ML VIII 110–130) kann an allen Tagen (auch am Sonntag) gefeiert werden.

Nekrologium

  • 1971:

    Beckmann, Wilhelm, Priester des Bistums Essen, Pfr i.R. von Gelsenkirchen-Horst St. Hippolyt, * 25.11.1905 in Rheine, W 19.12.1931

  • 1971:

    Büscher, Erich, Pfr in Hamm Maria Königin, * 28.11.1911 in Moers-Meerbeck, W 18.07.1937

  • 1972:

    Friepörtner, Bernhard, Pfr in Horstmar-Leer St. Cosmas und Damian, * 16.11.1910 in Münster-Amelsbüren, W 19.07.1936

  • 1980:

    Nießen, Andreas, Priester des Bistums Aachen, Oberstudienrat i.R. in Jülich, * 15.08.1906 in Mönchengladbach-Venn, W 19.12.1931

  • 1990:

    Nonhoff, Max, Oberstudienrat a.D. in Goch-Gaesdonck, * 27.10.1906 in Coesfeld, W 19.12.1931

  • 2003:

    Thiemann, Johannes, Priester des Bistums Essen, Pfr i.R. in Pfronten/ Allgäu, * 17.01.1928 in Bottrop, W 21.12.1953

  • 2009:

    Mente, Arnold, Dr. phil., Priester des Bistums Essen, Akademischer Oberrat i.R. in Paderborn, * 14.05.1914 in Vechta, W 23.09.1939

Hier gibt es das Direktorium des Bistums Münster zum Download:

Direktorium 2019-2020

 

Archiv:

Direktorium 2018-2019

Direktorium 2017-2018

Direktorium 2016-2017

Abkürzungsverzeichnis

  • Allgemein
    • †: Applikationspflicht; gebotener Feiertag
    • APs: Antwortpsalm (Vorschläge)
    • Cr: Credo
    • eig: eigener, eigene(s)
    • Ev: Evangelium
    • Gl: Gloria
    • Hg: Hochgebet(e)
    • L: Lesung
    • M: Messfeier
    • Off: Offizium
    • Prf: Präfation
    • Ps: Psalm(en)
    • RK: Religionskalender
    • V: Vesper
  • Liturgischer Rang
    • F: Fest
    • G: gebotener Gedenktag
    • g: nicht gebotener Gedenktag
    • H: Hochfest
  • Liturgische Farben
    • Gr: Grün
    • R: Rot
    • Rs: Rosa
    • S: Schwarz
    • V: Violett
    • W: Weiß